Unfall

Auto brennt aus- Helfer befreien Fahrer

(MO) Vermutlich wegen eines Schwächeanfalls ist ein Mann im Landkreis Osnabrück schwer verunglückt. Der Mann wollte mit seinem Wagen von einem Rastplatz auf die B68 zwischen Alfhausen und Bramsche fahren. Dabei verlor er plötzlich die Kontrolle und fuhr im ersten Gang mit Vollgas auf die Bundesstraße. Er kam dann von der Straße ab und landete im Graben. Als sein Auto begann zu qualmen, befreiten ihn zwei Helfer. Kurz danach fing der Wagen Feuer und brannte komplett aus. Der Fahrer kam mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Die Bundesstraße wurde für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme voll gesperrt. Das völlig zerstörte Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen.