Bürgermeisterwahlen im Landkreis: Vielerorts eindeutige, aber auch Stichwahlen

(AA) Bei den Bürgermeisterwahlen in der Region sind vielerorts die Amtsinhaber wieder gewählt worden. Eindeutig waren die Ergebnisse unter anderem in Wallenhorst, Bissendorf, Bad Rothenfelde und Belm. In Hagen konnte sich CDU-Kandidatin und Kämmerin Christine Möller mit fast 70 Prozent durchsetzen. In Ostercappeln konnte CDU-Kandidat Erik Ballmeyer mit fast 60 Prozent die Wahl klar für sich entscheiden. Ebenfalls fest steht der neue Samtgemeindebürgermeister im Artland: SPD-Kandidat Michael Bürgel konnte die Wahl für sich entscheiden.

Nicht nur bei der Oberbürgermeisterwahl in Osnabrück kommt es zu einer Stichwahl. Auch bei der Bürgermeisterwahl in Melle wird es in knapp zwei Wochen zu einer Stichwahl kommen. Dort tritt der Kandidat für die CDU Frank Vornholt gegen Jutta Dettmann von der SPD an. Auch in Bad Iburg gibt es eine zweite Runde. Die unabhängigen Kandidaten Daniel Große Albers und Thomas Riepenhoff treten bei einer Stichwahl gegeneinander an; in Hasbergen sind es der SPD-Kandidat Adrian Schäfer und Amtsinhaber Holger Elixmann von der CDU. In der Samtgemeinde Fürstenau gehen Dirk Imke von der CDU und Matthias Wübbel von der SPD in die Stichwahl.

Symbolbild © Pixabay