2G-Regel bei öffentlichen Veranstaltungen

(AA) Nachdem die neue Corona-Verordnung gestern in Kraft getreten ist, haben sich einige Veranstalter und Veranstalterinnen entschieden, die 2G-Regel bei öffentlichen Veranstaltungen in Osnabrück anzuwenden. Wie der zuständige Gesundheitsdienst bekannt gab, werden das Cinema Arthouse, die Lagerhalle, die OsnabrückHalle und der Rosenhof künftig nur Geimpfte und Genesene zulassen. Das gilt auch für die Veranstaltungsagentur plan b, das Piesberger Gesellschaftshaus und ab 1. Oktober dann auch für den Unikeller und ab 10. Oktober im Theater Osnabrück. Ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis 18 und Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen konnten.

Symbolbild ©pixabay.com/Gerd Altmann