UWG bleibt doch im Osnabrücker Stadtrat

(PM) Der Wahlausschuss der Stadt Osnabrück hat bei seiner Sitzung am heutigen Donnerstag, 30. September, das Wahlergebnis zur Stadtratswahl festgestellt. Demnach sind die Grünen mit 14 Mitgliedern die größte Fraktion vor der CDU mit 13 und der SPD mit 12 Sitzen. Zuvor waren die Stimmen aller Wahlbezirke noch einmal ausgezählt worden.

Rückblick: Zunächst waren 35 der 143 Wahlbezirke überprüft worden. Festgestellt wurden dabei lediglich geringfügige Abweichungen zur Auszählung am Wahlabend. Diese Abweichungen hätten jedoch Folgen für die Zusammensetzung des Rates gehabt: Demnach hätte die UWG ihr einziges Mandat verloren, die Grünen ein weiteres gewonnen.

Daraufhin hatte der Wahlausschuss am 17. September auf Vorschlag des Wahlleiters einstimmig beschlossen, dass auch die weiteren 108 Wahlbezirke erneut überprüft werden sollen. Das Ergebnis: Es bleibt nun doch bei den schon am Wahlabend berechneten 14 Sitzen für die Grünen und einem Sitz für die UWG.

Ebenfalls festgestellt hat der Wahlausschuss das Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl. In der Stichwahl hat Katharina Pötter sich gegen Annette Niermann durchgesetzt und wird neue Oberbürgermeisterin der Stadt Osnabrück.

Die Ergebnisse der Kommunalwahl, der Oberbürgermeisterwahl und der Bundestagswahl sind unter https://wahlen.osnabrueck.de/start abrufbar.