Flächendeckend 2G in Niedersachsen

(LT) Voraussichtlich ab Dienstag gilt auch in Niedersachsen flächendeckend die 2G-Regel. Damit setzt die niedersächsische Landesregierung die Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz um. Demnach soll ein Land 2G einführen, sobald die Hospitalisierung über 3 liegt. In Niedersachschen liegt sie aktuell bei 4,7. Die Hospitalisierung gibt an, wie viele Corona-Infizierte pro 100.000 Einwohnern in den letzten sieben Tagen in einem Krankenhaus aufgenommen werden mussten. Wenn dieser Wert über 6 steigen sollte, wird Niedersachsen die 2G-Regel Plus einführen. Dann müssen auch Geimpfte und Genesene noch einen negativen Test vorweisen.

 

Symbolbild ©Landtag Niedersachsen