IHK kritisiert 2G-Regelung im Einzelhandel

(AA) Die Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim (IHK) sieht die Ergebnisse des Bund-Länder-Gipfels kritisch. „Bund und Länder schießen bei der neuen 2G-Regelung für den Einzelhandel und für viele Freizeiteinrichtungen über das Ziel hinaus“, wird IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf in einer Mitteilung zitiert. Die 2G-Regelung im Einzelhandel würde dazu führen, dass die Geschäfte in den Innenstädten Umsatzanteile verlieren, dies sei im wichtigen Weihnachtsgeschäft besonders unglücklich. Positiv sieht die IHK dagegen die Verlängerung der Kurzarbeit und die Fortführung der Überbrückungshilfen.

Symbolbild ©OS-Radio