600 Menschen demonstrieren für “Seebrücke Osnabrück”

Etwa 600 Menschen haben am Wochenende in Osnabrück für die zivile Seenotrettung demonstriert. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung. Zu der Demonstration aufgerufen hatte die Bewegung „Seebrücke Osnabrück“. Die Teilnehmer forderten, dass die Rettung von Geflüchteten im Mittelmeer entkriminalisiert wird und dass sichere Wege für Menschen geschaffen werden, die nach Europa flüchten wollen. Dafür zogen sie vom Bahnhof bis zum Theater. Dort gab es eine Abschlusskundgebung. An der „Seebrücke Osnabrück“ sind u.a. die Initiative „50 aus Idomeni“ und die Geflüchtetenhilfe am Rosenplatz beteiligt.