Demonstration gegen nächtliche Abschiebungen in Osnabrück

Etwa 30 Menschen haben in Osnabrück in der vergangenen Nacht gegen Abschiebungen demonstriert. Gegen 2 Uhr hätten die sich vor der Landesaufnahmebehörde im Osnabrücker Stadtteil Westerberg versammelt, teilten die Organisatoren der Demonstration mit. Ziel der Aktion sei es gewesen, eine geplante Abschiebung von Asylbewerbern zu verhindern. Der Wachschutz der Behörde habe die Polizei gerufen. Die habe die Situation beobachtet und mit den Demonstranten verhandelt. Zu einer Auseinandersetzung sei es nicht gekommen. Nach knapp vier Stunden habe sich die Demonstration aufgelöst.