© NOZ Michael Gründel

Interview mit Hartmut Böhm vom Bürgerverein Katharinenviertel zum Haus in der Herderstraße

Mitten im Osnabrücker Katharinenviertel, in der Herderstraße steht ein Haus seit Jahren leer. Knapp 90 Jahre ist es alt, gebaut wurde es von der Familie Flatauer. Vor dem Haus erinnern zwei Stolpersteine an ihr Schicksal. Die Flatauers wurden von den Nationalsozialisten nach Auschwitz deportiert und dort ermordet. Weil das Haus Herderstraße 22 so geschichtsträchtig ist, soll es auf Wunsch des Bürgervereins Katharinenviertel unter Denkmalschutz gestellt werden. Hören Sie hier ein Inverview mit Hartmut Böhm vom Bürgerverein Katharinenstr. zum Thema:

      2017-11-23 Interview Hartmut Böhm Bürgerverein Katharinenviertel

© NOZ Michael Gründel