Nächste Runde für “Doktormacher” vor Gericht

Der Fall des sogenannten Doktormachers aus Osnabrück wird demnächst wieder vor Gericht verhandelt. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, steht der Termin für eine Berufungsverhandlung am Landgericht Osnabrück fest. Am 22.Juni geht es dann aber nicht um den Handel mit gefälschten Doktortiteln, sondern um Steuerhinterziehung. Deswegen hatte das Amtsgericht Osnabrück den Mann zu drei Jahren Haft verurteilt – dagegen hatte er Berufung eingelegt. Insgesamt ging es im erten Prozess um 18 Fälle von Steuerhinterziehung und um knapp zwei Millionen Euro. Wegen des Handels mit gefälschten Doktortiteln wurde der sogenannte Doktormacher nicht verurteilt.