REGIONALE BEITRÄGE

skeeze auf pixabay.com

Wie eine Osnabrückerin die Coronakrise in Frankreich erlebt

(SW) In Zeiten der Coronakrise schließen die europäischen Länder nach und nach ihre Grenzen. Wie geht es den Osnabrückern, die im Ausland leben?  Olivia Wölfel ist eine Osnabrückerin, die seit fast drei Jahren in Frankreich studiert und arbeitet. Nun gibt es seit Dienstagmittag 12 Uhr eine Ausgangssperre dort. Wie läuft das Leben der Franzosen weiter? Einen Erfahrungsbericht gibt es in folgendem Mitschnitt aus unserem Programm...
Stadtwerke Osnabrück

Stadtwerke Osnabrück auf Coronakrise gut vorbereitet

(SW) Auch die Stadtwerke Osnabrück arbeiten am Krisenplan aufgrund des sich immer weiter ausbreitenden Corona-Virus. Pressesprecher Marco Hörmeyer haben wir im Homeoffice erreicht. Seit ein paar Tagen haben die Stadtwerke das so für ihre Mitarbeiter eingerichtet. Für ihn sei das in Ordnung, denn die meisten Dinge könne er auch von zu Hause aus erledigen. Das sei bei vielen anderen Kollegen, die im Netzbetrieb arbeiten und für Strom- oder Wasserversorgung zuständig sind, natürlich was ganz anderes...

Corona: Wie ist die Situation an den Kliniken?

(SW) Am Montag gab es eine gemeinsame Pressekonferenz von Stadt und Landkreis zum Thema Corona bei uns in der Region. Mit dabei auch Vertreter der Osnabrücker Kliniken, die von der Situation auf ihren Stationen gesprochen haben. Alle Einzelheiten erfahren Sie in folgendem Mitschnitt aus unserem Programm...

Welche Sorgen Hotels und Gaststätten aufgrund von Corona-Pandemie haben

(SW) Bei der DEHOGA Osnabrück, also dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, glühen zurzeit die Telefone. Denn viele Gastronomen haben wegen der Corona-Pandemie Angst um ihre Existenz, sagt DEHOGA-Geschäftsführer Dieter Westerkamp. Die Umsätze brechen ein, denn auch beim Tagesgeschäft sind die Lokale und Restaurants leer. Die Menschen sollen soziale Kontakte ja auch auf ein Minimum reduzieren...
OS-Radio

Landkreis schließt Ausgangssperren nicht aus

(SW) Stadt und Landkreis Osnabrück haben gestern in einer gemeinsamen Pressekonferenz über die Maßnahmen berichtet, die sie zur Coronavirus-Ausweitung einsetzen werden. Auch das Land Niedersachsen hat gestern festgelegt, dass seit heute 6 Uhr folgende Einschränkungen gelten...
Thomas Ulrich auf pixabay.com

Schon über 600 Menschen in Facebook Gruppe "Miteinander-Füreinander in der Coronakrise"

(SW) In Zeiten der Coronakrise wächst die Solidarität für Andere und das Miteinander rückt mehr in den Fokus.  Eine junge Frau aus Osnabrück hatte die Idee, eine Gruppe bei Facebook zu gründen, um Hilfe zu bündeln. Nach nur drei Tagen hat die Gruppe Miteinander-Füreinander in der Coronakrise über 600 Mitglieder. Wir haben mit Kathrin über ihre Idee zu dieser Seite gesproche

Wie Grundschüler ein Beethoven Konzert des Osnabrücker Symphonieorchester erlebten

(SW) In Zeiten von Corona fallen die Veranstaltungen reihenweise aus. In der vergangenen Woche konnten Grundschüler allerdings noch zwei Schulkonzerte in der OsnabrückHalle erleben. Das Osnabrücker Symphonieorchester spielte Stücke von Beethoven. Für die meisten Kinder war es das erste klassische Konzert. Hören Sie einen Beitrag dazu in folgendem Mitschnitt aus unserem Programm...

Worüber der Osnabrücker Stadtrat heute entscheiden will

(SW) Trotz der aktuellen Situation rund um die Ausbreitung des Coronavirus will der Osnabrücker Stadtrat heute Abend tagen. Es geht unter anderem um die Radverkehrssicherheit an der Pagenstecher Straße und um weitere Planungen zum Bau der Neuen Schule Innenstadt. Worüber ansonsten diskutiert und abgestimmt werden soll erfahren Sie in folgendem Mitschnitt aus unserem Programm...

OS-Radio Corona Berichterstattung

Wir erleben derzeit zwei Dinge: Auf der einen Seite wollen unsere Hörerinnen und Hörer derzeit schnell informiert sein, auf der anderen Seite kommen viele auch jetzt schon mit der Informationsflut kaum klar und wollen lieber Ablenkung. Wir werden in den nächsten Wochen versuchen, beides unter einen Hut zu bringen. 
OS-Radio

Wie die Polizei Osnabrück auf Corona-Pandemie reagiert

(SW) Derzeit gibt es in Stadt und Landkreis mehr als 73 Infizierte, über 230 Menschen befinden sich in angeordneter häuslicher Quarantäne. Auch bei der Polizei Osnabrück haben sich Kollegen mit dem Virus angesteckt, momentan aber zum Glück nicht viele. Und man versuche, diese geringe Ausbreitung des Virus so gering zu halten...