Beiträge

Unfall mit fünf Autos auf A30 bei Osnabrück

Ein Unfall mit fünf beteiligten Autos auf der A30 bei Osnabrück hat am Mittwoch über Stunden für Staus gesorgt. Als der Verkehr stockte, sind drei Autos zwischen Hasbergen/Gaste und Osnabrück-Hellern am Nachmittag zum Stehen gekommen. Ein Autofahrer dahinter merkte das offenbar nicht und fuhr auf den letzten der stehenden Wagen auf. Das passierte den beiden vorderen Wagen in einer Art Kettenreaktion ebenfalls. Zum Schluss krachte auch noch ein Auto von hinten in den Unfallverursacher. Verletzt wurde niemand, alle fünf Autos haben Totalschaden. Weil für Bergungsarbeiten eine Spur der Autobahn gesperrt werden musste, gab es Staus und Verzögerungen bis in den frühen Mittwochabend.

Bus prallt in Melle frontal gegen einen Baum

Im Melle ist ein 40-Jähriger Busfahrer heute bei einem Unfall im Bus eingeklemmt worden. Der Mann fuhr während einer Leerfahrt am Morgen in Richtung Buer. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Bus nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dann erst gegen eine Mauer und danach frontal gegen einen Baum. Der Fahrer wurde im Bus eingeklemmt und leicht verletzt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden. Es entstand ein Sachschaden von 30.000 Euro. Während der Bergungsarbeiten wurde die Barkhauser Straße bis zum Vormittag gesperrt.

LKW-Unfall behindert Verkehr bei Neuenkirchen-Vörden

Auf der A1 bei Neuenkirchen-Vörden behindert ein LKW-Unfall den Verkehr. Der Fahrer des LKW war vergangene Nacht nahe der Anschlussstelle Neuenkirchen-Vörden von der Fahrbahn abgekommen und hatte eine Leitplanke durchbrochen. Dabei wurde er leicht verletzt und erlitt einen Schock. Der LKW hängt aktuell noch in einer Böschung fest und muss geborgen werden. Die Bergungsarbeiten konnten allerdings erst im Laufe des Vormittags beginnen. Deshalb kann es zurzeit zu Staus in Richtung Osnabrück kommen.

Stundenlange Sperrung wegen Auffahrunfall

Auf der Autobahn 1 ist am frühen Montagmorgen ein Lastwagen auf ein liegengebliebenes Auto aufgefahren. Nach Angaben der Polizei stand der Wagen ohne Warnblinker in Höhe der Raststätte Dammer Berge in einem Baustellenbereich, als der Lastwagen auf ihn auffuhr und den Wagen gut 50 Meter vor sich herschob. Dabei wurde der Autofahrer eingeklemmt. Laut Polizeiangaben erlitt er lebensgefährliche Verletzungen. Die A1 in Richtung Bremen war für Bergungsarbeiten mehr als fünf Stunden zwischen Neuenkirchen – Vörden und Holdorf gesperrt.