Beiträge

Landgericht Osnabrück verurteilt Serieneinbrecher zu mehrjährigen Haftstrafen

Das Landgericht Osnabrück hat zwei Männer wegen einer Serie von Einbrüchen zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Die beiden Angeklagten hatten im Prozess gestanden, für insgesamt zwölf Einbrüche u.a. im Landkreis Osnabrück verantwortlich zu sein. Bei den Taten entstand ein Schaden von knapp 130.000 Euro. Dafür muss einer der Männer jetzt für knapp Jahre in Haft, der andere für knapp drei Jahre. Mit dem Strafmaß folgte das Gericht den Forderungen der Staatsanwaltschaft.

Prozessauftakt nach Überfall auf Geschäft in Bramsche

Das Landgericht Osnabrück verhandelt ab heute einen Überfall auf ein Lebensmittelgeschäft in Bramsche. Angeklagt sind zwei Männer und eine Frau, sie sollen im vergangenen Juli die Kasse aus dem Geschäft gestohlen haben. Die beiden Männer sollen dabei die Angestellten mit Messern und einer Spielzeugpistole bedroht haben. Für den Prozess sind insgesamt drei Verhandlungstage angesetzt.

Mehrjährige Haftstrafen für Drogenhändler aus Bramsche und Delmenhorst

Das Landgericht Osnabrück hat vier Männer wegen Drogenhandels zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Die Männer aus Bramsche und Delmenhorst hatten gestanden, im vergangenen Jahr mehrere Kilogramm Marihuana verkauft zu haben. Einer der Angeklagten saß zur Tatzeit bereits wegen Drogenhandels in Haft, er hat die Geschäfte aus dem Gefängnis heraus organisiert. Die Männer erhielten Haftstrafen zwischen drei und fünf Jahren.

Autobahn 1 am Wochenende voll gesperrt

Die Autobahn 1 wird ab heute Abend zwischen dem Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück und der Anschlussstelle Bramsche voll gesperrt. Laut Straßen.NRW wird die Düte-Brücke abgerissen. Die Brückenplatte soll dazu heute Abend in zwei Hälften geschnitten werden. Das sei ein wesentlicher Schritt zum Neubau der Brücke. Die Sperrung beginnt heute Abend um 18 Uhr und endet am Montag-Morgen um 5 Uhr. Betroffen sind beide Fahrtrichtungen.

Schwerer Verkehrsunfall in Bramsche

In Bramsche ist es gestern zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Insgesamt sieben Personen wurden verletzt. Ein Autofahrer war gerade mit seinem Wagen auf der Alte Heerstraße unterwegs, als ein zweiter PKW mit voller Wucht von rechts kam. Bei der Kollision wurde eines der beiden Autos in den Gegenverkehr geschleudert. Drei Personen wurden schwer verletzt, drei kamen mit leichten Verletzungen davon. Über die Schadensshöhe wurden keine Angaben gemacht.

Beliebte Motorradstrecke wird nicht gesperrt

Die Landstraße 87 zwischen den Bramscher Ortsteilen Engter und Evinghausen bleibt für Motorradfahrer offen. Laut Verwaltungsgerichts Osnabrück gibt es keine ausreichenden Gründen, die Strecke zu sperren. Das Gericht bestätigt damit ein schon bestehendes Verfahren. Darin war verfügt worden, dass die Stadt Bramsche die Strecke Verbotsschilder abbauen muss, um die Sperrung aufzuheben. Gegen die Sperrung hatten vier Motorradfahrer geklagt.

Erfindung aus der Region Osnabrück beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis dabei

Wissenschaftler der Universität Osnabrück haben zusammen mit einer Firma aus Bramsche den Gewinn des Deutschen Nachhaltigkeitspreises knapp verpasst. Die Biologen und das Unternehmen Aqua Light waren in der Kategorie Forschung für die Erfindung eines lebendigen Filters nominiert. Der sogenannte Symbiofilter kann mit Hilfe einer Wasserpflanze und Mikroorganismen Abwasser aus Kläranlagen reinigen – gesundheitsschädliche Stoffe, die auch in das Trinkwasser geraten können, werden so entfernt.

Mutmaßliche Handydiebe in Bramsche gefasst

Beamte der Bundespolizei haben zwei Männer gefasst, die vermutlich mehrere Handys geklaut haben. Die Bundespolizisten fanden die Telefone bei den Männern, als sie sie im Bahnhof Bramsche kontrollierten. Eine Zugreisende hatte die Polizei informiert, dass ihr Handy gestohlen wurde. Bei der Überprüfung der beiden Männer tauchten dann insgesamt zehn Handys auf. Erste Ermittlungen ergaben, das zwei davon Diebesgut sind. Die beiden Männer sitzen in Untersuchungshaft.

Prozess um Mord in Bramsche hat begonnen

Am Landgericht Osnabrück hat gestern (6.12.) ein Prozess wegen Mordes und Brandstiftung begonnen. Angeklagt ist ein 23-jähriger Mann aus Bramsche. Der soll im Juni seine Ex-Freundin in seiner Wohnung mit einer Axt getötet haben. Anschließend soll er Feuer gelegt haben, um die Leiche zu verbrennen. Er selbst war aus dem Fenster der brennenden Wohnung gesprungen und hatte sich schwer verletzt. Am ersten Prozesstag kam es nur zur Verlesung der Anklageschrift. Die Verhandlung wird kommende Woche (13.12.) fortgesetzt.

Landkreis Osnabrück plant Einführung von Kombi-Ticket und zusätzlichen Buslinien

Der Landkreis Osnabrück will den öffentlichen Personennahverkehr verbessern. Dazu stellte die Planungsgesellschaft Nahverkehr Osnabrück (Planos) vergangene Woche ein neues Maßnahmenpaket vor. Das sieht u.a. vor, dass Reisende in Zukunft mit einem Kombi-Ticket von Fürstenau nach Osnabrück reisen können. Das gilt für den Bus zwischen Fürstenau und Bersenbrück und für die Bahn zwischen Bersenbrück und Osnabrück. Außerdem sollen zusätzliche Buslinien zwischen Alfhausen  und Bramsche sowie zwischen Bad Essen und Osnabrück entstehen. Der Ausschuss für Planen und Bauen des Landekreises hat dem Maßnahmenpaket einstimmig zugestimmt.