Beiträge

Pixabay/Free-Photos

Niedersachsen: SPD und DGB veröffentlichen Positionspapier

(HW) Die SPD und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) haben ein gemeinsames Positionspapier vorgestellt. Darin geht es um bezahlbare Wohnungen und eine Arztquote auf dem Land. Um mehr Wohnraum zu schaffen, solle es eine...

Verkaufsoffener Sonntag mit Fragezeichen

(LT) Nach einer Klage der Gewerkschaft Verdi entscheidet sich erst morgen, ob die Geschäfte in Osnabrück am Sonntag öffnen dürfen. Ein Gericht muss bis dahin prüfen, ob der Anlass Grund genug für einen verkaufsoffenen Sonntag ist...

DGB begrüßt Werksvertragsverbot in Fleischindustrie

(SöSö) Der Regionalverband des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) begrüßt die Pläne der Bundesregierung, Werksverträge in der Fleischindustrie zu verbieten. DGB-Geschäftsführerin Petra Tiesmeyer hält das für...
©pixabay.com/wewahn

DGB plant Protest bei Dissener Fleischzerlegebetrieb

(SöSö) Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) will morgen vor dem Fleischzerlegebetrieb in Dissen protestieren. In einer Mitteilung des DGB heißt es, man wolle auf die Arbeitsbedingungen in der Branche hinweisen. Unter anderem kritisiert der DGB...
Bella H. / pixabay.com

Maikundgebungen in diesem Jahr digital

(SöSö) Die traditionellen Maikundgebungen fallen in diesem Jahr aus. Stattdessen will der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) digital aktiv sein...

Digitale Kundgebung des DGB am 01. Mai

(SW) Zum ersten Mal in der Geschichte des Deutschen Gewerkschaftsbundes wird es am 01. Mai keine Kundgebungen und kein Familienfest geben. Denn in Zeiten von Corona heißt es Abstand halten. Wir haben mit Petra Tiesmeyer, Geschäftsführerin der DGB-Region Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, über die diesjährigen - digitalen - Aktionen gesprochen...
StadtOS-Radio

DGB fordert Beratungsstelle in Osnabrück

Der Deutsche Gewerkschaftsbund, kurz DGB, fordert eine Beratungsstelle für Wanderarbeiter in Osnabrück. Die Beratungsstelle soll Saisonkräften, die...

DGB kritisiert Arbeitsbedingungen für Wachleute

/
(SW) Der Deutsche Gewerkschaftsbund kritisiert weiterhin die Arbeitsbedingungen der Wachleute im Osnabrücker Flüchtlingshaus an der Sedanstraße. Personalmangel, prekäre Arbeitsbedingungen und belastende Anweisungen seien auch nach einem öffentlichen Hilferuf der Beschäftigten ein großes Thema. Der Gewerkschaftsbund fordert faire Arbeitsbedingungen und eine klarere Lohnstruktur.

DGB kritisiert Osnabrücker Stadtrat

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) kritisiert den Osnabrücker…

Demo gegen AfD-Kreisparteitag in Osnabrück

Mehrere hundert Menschen haben am Sonntag an einer Demonstration…

AfD-Kundgebung verläuft friedlich

Die Kundgebung der AfD vor dem Osnabrücker Hauptbahnhof gestern…

Heute Abend AfD-Wahlkampfveranstaltung am Osnabrücker Hauptbahnhof

Der Osnabrücker Kreisverband der AfD hält heute Abend vor dem…