Schlagwortarchiv für: Dürre

An der Hase © Wallenhorst.de

Dürre hält an: Allgemeinverfügung verlängert

(PM)Die Dürre geht weiter: Landkreis und Stadt Osnabrück verlängern das Wasserentnahmeverbot aus Oberflächengewässern bis zum 15. Oktober. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit haben sich in den Gewässern im Osnabrücker Land extrem niedrige Wasserstände eingestellt, sodass eine Mindestwasserführung zurzeit nicht mehr gewährleistet ist. Deshalb werden mit der...
©Symbolbild Pixabay/Couleur

Trockenheit in Niedersachsen

(dpa/lni) Zu trockene Wälder, Felder und Städte: Für weite Teile von Südniedersachsen gilt die zweithöchste Dürrewarnstufe «extreme Dürre». Für einige Regionen wird auch die höchste Stufe «außergewöhnliche Dürre» gemeldet, wie das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung am Mittwoch mitteilte. Das Zentrum gibt auf Grundlage von Simulationen

Grundwasser wird knapp: Stadt und Landkreis bitten um Sparsamkeit

(SW) Sommerliche Temperaturen - erfahrungsgemäß steigt jetzt der Wasserverbrauch in der Region Osnabrück. Vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen rufen Stadt und Landkreis Osnabrück gemeinsam mit den Wasserversorgungsunternehmen deshalb schon jetzt zum sparsamen Umgang...

Niedersachsen Wälder stärker von Schädlingen und Dürre betroffen

(HW) Niedersachsens Wälder sind schlimmer von Dürre, Stürmen und Schädlingen getroffen als bislang angenommen. Nach Informationen des Bundeswirtschaftsministeriums müssen über 30 000 Hektar Wald aufgeforstet werden. Das sind über 15 Prozent mehr als ....
Esther Merbt auf Pixabay

Rasensprengen im Landkreis ab sofort nachmittags verboten

(SW) Aufgrund extrem niedriger Grundwasserstände verbietet der Landkreis Osnabrück  ab sofort in der Zeit zwischen 12 und 18 Uhr private und öffentliche Grünflächen, Sportanlagen wie Fußball-, Tennis- oder Golfplätze sowie land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen mit Wasser zu sprengen. Das Verbot gilt bis Ende September. Ein ...
pixabay.com

Wasserentnahmeverbot aus Bächen und Flüssen jetzt auch in der Stadt Osnabrück

Nachdem der Landkreis Osnabrück Wasserentnahmen aus den Gewässern untersagt hat, schließt sich die Stadt Osnabrück diesem Verbot ab sofort an. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit haben sich in den Gewässern der Stadt Osnabrück extrem niedrige Wasserstände eingestellt, sodass eine Mindestwasserführung zurzeit nicht mehr gewährleistet ist.

Landwirte dürfen zusätzliche Flächen abernten

Wegen der anhaltenden Trockenheit wird das Futter für Nutztiere knapp. Deswegen dürfen Landwirte ab sofort auch brachliegende Flächen und sog. ökologische Vorrangflächen abernten.

Wald in Not: IG BAU warnt vor „Dürre-Stress“ und massiven Schäden

(PM) Zu trocken, zu warm, zu viele Schädlinge: Ein Großteil der heimischen Nadelbäume ist nach Einschätzung der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim akut bedroht – mit massiven Folgen für die Forstwirtschaft in der Region.

Trockenheit im Landkreis Osnabrück weiter ernstes Thema Waldbrandgefahr und geringe Wasserstände in Gewässern

(AM) Keine Entwarnung: Die Wasserbehörde des Landkreises Osnabrück bittet darum, zum Schutz der Fließgewässer kein Wasser daraus zu entnehmen. Die Entnahme mittels Pumpe ohne behördliche Erlaubnis ist strikt untersagt. Verstöße gegen dieses Verbot kann die Wasserbehörde mit einem Bußgeld ahnden.

Landwirte können Anträge auf Dürrehilfe stellen

Landwirte, die unter dem heißen und trockenen Sommer gelitten…

Landwirte in der Region rechnen mit Unterstützung vom Bund

Wegen des trockenen Sommers rechnen die Landwirte in der Region…