Beiträge

VLO Haller Willem Infoanzeiger 061218

In Echtzeit informiert: Neue Displays entlang der Bahnstrecke des Haller Willem

(PM) Abfahrtszeiten des Haller Willem im Blick: An sechs Bahnsteigen entlang der Strecke des Haller Willem sind sogenannte Dynamische Fahrgast-Informationsanzeiger (DFI-Anzeiger) installiert worden. Diese Anzeiger zeigen in Echtzeit die verbleibende Zeit bis zur Ankunft des Zuges je Richtung an und berücksichtigen dabei mögliche Verspätungen oder aber Zugausfälle, so die Verkehrsgesellschaft Landkreis Osnabrück.

Echtzeit bedeutet dabei, dass aktuelle Informationen von den Zügen über die Leitstelle der Nordwestbahn an die DFI-Anzeiger an den Bahnsteigen weitergegeben werden. Diese Anzeiger lösen die nicht mehr zeitgemäße Information der Fahrgäste mittels Durchsagen per Lautsprecher ab. Zusätzliche werden für Sehbehinderte auch Text-to-Speech-Taster angebracht, die auf Tastendruck die Anzeige vorlesen. Diese Qualitätsverbesserung wird mit Mitteln nach dem Niedersächsischen Nahverkehrsgesetz gefördert.

Foto: Landkreis Osnabrück/Henning Müller-Detert

Bahnhof am Rosenplatz kommt nicht vor 2021

Der geplante Bahnhof am Rosenplatz in Osnabrück geht nicht vor 2021 in Betrieb. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, müssten zunächst technische Voraussetzungen geklärt werden, damit am Rosenplatz auch Züge halten können. Außerdem muss der Stadtrat erst dem entsprechenden Bebauungsplan zustimmen. Das ist laut Stadtbaurat Frank Otte für Mitte kommenden Jahres geplant. Danach soll eine gut anderthalb jährige Bauphase folgen. Am neuen Bahnhof am Rosenplatz soll der Haller Willem halten, der zwischen Osnabrück und Bielefeld unterwegs ist.

Ab heute gilt der Westfalentarif

Ab heute gilt im Raum Westfalen-Lippe bei Bahnfahrten der sogenannte Westfalentarif. Der ist aus einem Zusammenschluss von fünf einzelnen Tarifräumen entstanden. Damit sollen Bus- und Bahnfahrten in der Region vereinfacht werden. Ab sofort wird innerhalb dieses Raums nur noch ein Ticket benötigt. Für Bahnreisende aus Osnabrück ändert sich dadurch relativ wenig. Das Tarifgebiet Osnabrück/Belm wird komplett in den neuen Westfalentarif integriert. Damit können dort auch weiterhin die Busse genutzt werden. Auch die Strecke des Haller Willem zwischen Osnabrück und Bielefeld ist Teil des Westfalentarifs.

Zugstrecke zwischen Osnabrück und Bielefeld vollgesperrt

Zugreisende müssen sich in den kommenden Tagen zwischen Osnabrück und Bielefeld auf deutlich längere Fahrzeiten einstellen. Wie die NordWestBahn mitteilt, ist die Strecke der Regionalbahn 75, der sogenannte „Haller Willem“ ab heute Abend (21.07.) vollgesperrt. Grund dafür sind Infrastrukturarbeiten der Deutschen Bahn und der Verkehrsgesellschaft Landkreis Osnabrück. Die Sperrung gilt bis kommende Woche Samstag (29.07.). In der Zeit fahren Busse zwischen Osnabrück und Bielefeld. Die Fahrzeit verlängert sich dadurch um gut eine Stunde. Auch der Autoverkehr ist von den Arbeiten betroffen. In Dissen wird die Bahnhofstraße in Höhe des Bahnübergangs gesperrt. Die Sperrung gilt dort von morgen bis Dienstag.