Beiträge

VFL Osnabrück löste Vertrag mit Joe Enochs auf

Der VFL Osnabrück hat den Vertrag mit Ex-Trainer Joe Enochs aufgelöst. Das hat der Verein heute bekanntgegeben. Aufgelöst wurde der Vertrag allerdings schon im Januar. Als Grund für die Bekanntgabe nannte der VFL die vielen Gerüchte und Spekulationen in den Medien nach der Freistellung des Cheftrainers. Diese wollte der VFL nicht hinnehmen. Der Vertrag sei einvernehmlich aufgelöst worden. Im Oktober 2017 ist Joe Enochs von seinem Amt als Cheftrainer freigestellt worden. Zuvor war er 21 Jahre für den VFL Osnabrück tätig.

Bremer-Bruecke-VfL-Nordtribuene © VfL Osnabrück

VfL Osnabrück bestätigt die Vertragsauflösung mit Joe Enochs

Der VfL Osnabrück hat sich zu den Gerüchten um die Vertragsauflösung mit Ex-Trainer Joe Enochs geäußert und die Auflösung bestätigt. „Wir möchten uns bei Joe für sein Entgegenkommen bedanken“, erklärte Jürgen Wehlend, Geschäftsführer des VfL Osnabrück. „Entgegen unserer eigentlichen Haltung, über vertragliche Vereinbarungen nicht öffentlich zu kommunizieren, haben uns die Berichterstattung von verschiedenen Medien und die daraus resultierenden Gerüchte in den vergangenen Tagen dazu veranlasst, die Vertragsauflösung mit Joe Enochs bekannt zu machen“, so Jürgen Wehlend weiter.

Seit 1996 ist Joe Enochs Teil des VfL Osnabrück. Über 10 Jahre als Spieler und weitere 10 Jahre als Nachwuchstrainer, Leiter des Leistungszentrums sowie Interims- und Cheftrainer des Lizenzspielerkaders stellte sich der 46-Jährige in den Dienst der Lila-Weißen. Joe Enochs ist mit 388 Spielen Rekordspieler des VfL Osnabrück. Die Kindertribüne an der Bremer Brücke ist nach dem US-Amerikaner benannt.

„Joe hat mit seinem langjährigen Engagement, der Übernahme von Verantwortung als Cheftrainer in einer sehr kritischen Phase bis hin zu seinem persönlichen Verhalten in der Situation im Herbst letzten Jahres gegenüber dem VfL absolute Loyalität bewiesen. Auch in der emotional extrem schwierigen Phase nach seiner Freistellung ist er sich und dem VfL treu geblieben und hat sein Wort gehalten“, bilanzierte Wehlend. „Im Namen des VfL Osnabrück möchte ich mich bei ihm für sein aufrichtiges Entgegenkommen bedanken. Sein Vertrag mit dem Verein wurde im Januar nach über 21 Jahren VfL einvernehmlich aufgelöst. Joe ist und bleibt ein Stück VfL Osnabrück. Dies hat er einmal mehr unter Beweis gestellt. Wir wünschen Joe auf seinem weiteren Weg von ganzem Herzen alles Gute.“

„Auch wenn ich nach meiner Freistellung emotional eine schwere Zeit hinter mir habe, habe ich dem VfL viel zu verdanken. Insofern war es für mich selbstverständlich, die Gespräche mit dem VfL aufzunehmen und meinen Vertrag auch im Sinne des Vereins im Januar aufzulösen. Ich möchte mich bei allen Fans der Lila-Weißen für eine unglaublich intensive und schöne Zeit bedanken und wünsche dem VfL alles Gute“, erklärt Joe Enochs, der im Oktober 2017 von seinem Amt als Cheftrainer freigestellt wurde.

 

VfL-Raute

VfL Osnabrück: Joe Enochs soll dem Verein in anderer Position erhalten bleiben

Die Trainerfrage stellte sich dem VfL Osnabrück spätestens nach der deutlichen 1:4-Derby-Schlappe bei Preußen Münster.  Gestern (04.10.) – einen Tag nach dem Einzug ins NFV-Pokal-Halbfinale – gab der Verein dann offiziell bekannt: Trainer Joe Enochs ist beurlaubt. Die Entscheidung sei den Verantwortlichen nicht leicht gefallen, betonten sie bei der Pressekonferenz. Der bisherige A-Jugend-Trainer Daniel Thouine übernimmt interimsmäßig Enochs Job. Alle Infos zum Thema gibt es hier: 

      2017-10-05 Enochs-Entlassung
]

Heute Abend zweiter Fantalk des VfL Osnabrück

Der VfL Osnabrück lädt heute Abend zum 2. Fantalk ein. Alle Anhänger des Vereins sind aufgerufen, daran teilzunehmen und ihre Fragen zu stellen. Vom VfL werden Geschäftsführer Jürgen Wehlend, Trainer Joe Enochs, Kapitän Halil Savran und der Leiter Profifußball Lothar Gans dabei sein. Im Mai hatte es bereits einen ersten Fantalk gegeben, danach hatte der Verein angekündigt, zum Beginn der neuen Saison die Veranstaltung zu wiederholen. Der VfL-Fantalk beginnt heute Abend um 19 Uhr im Club „Lila-Weiß“ im Stadion an der Bremer Brücke.

VfL-Raute

VfL Osnabrück holt einen Punkt in Karlsruhe

Endlich rollt der Ball in der dritten Liga wieder. Der VfL Osnabrück und die Sportfreunde Lotte haben am Wochenende das erste Mal wieder um Punkte gekämpft und der VfL Osnabrück konnte dabei leider nur einen Punkt holen (2:2 Endstand). Wobei dieser eine Punkt gegen den Karlsruher SC dann sogar doch mehr war, als man erwarten konnte. Bei den Sportfreunden Lotte lief die erste Partie der Saison weniger erfolgreich. Am Ende der Partie stand es 0:2 für Gegner Hansa Rostock. Alle Infos zu den Spielen können Sie in folgendem Beitrag noch einmal nachhören:

      2017-07-24 VfL Lotte

 

VfL Osnabrück eröffnet Saison in der Dritten Liga

Heute Abend (21.07.) beginnt die neue Saison in der dritten Liga. Zum Auftakt spielt der VfL Osnabrück beim Karlsruher SC.  Die Karlsruher waren vergangene Saison in die Dritte Liga abgestiegen und gelten als einer der Favoriten für den Aufstieg.  Obwohl die Vorbereitung für den VfL nicht optimal lief, geht Trainer Joe Enochs optimistisch in das Spiel

      

Die Partie Karlsruher SC gegen den VfL Osnabrück beginnt heute Abend um 20:30.

Auch die Sportfreunde Lotte erwartet ein attraktives Spiel zum Saisonauftakt. Die Lotteraner spielen morgen zu Hause gegen Hansa Rostock. Der neue Trainer der Sportfreunde, Oscar Corrochano schätzt den Gegner sehr stark ein

      2017-07-22 Nachrichtenton - Corrochano

Das Spiel Lotte gegen Rostock wird morgen um 14 Uhr angepfiffen.

Gersbeck vor einer weiteren Saison in Osnabrück

Marius Gersbeck bleibt offenbar Torwart beim VfL Osnabrück. Nach Medienberichten habe der 21-Jährige gegenüber VfL-Trainer Joe Enochs versichert, dass er auch in der kommenden Saison für Osnabrück spielen wolle. Zuletzt hatte es Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Gersbeck nach Kaiserslautern gegeben. Voraussetzung für einen Verbleib des Torwarts ist jetzt noch, dass er seinen Vertrag mit Hertha BSC Berlin verlängert. Von dort hatte der VfL Gersbeck ausgeliehen. Das Leihgeschäft soll um eine weitere Saison verlängert werden.

Fandialog beim VfL Osnabrück am Mittwochabend

Der VfL Osnabrück lädt am Mittwoch (10.05.) zu einem Fandialog ein. Wie der Verein mitteilt, sind zu dem Diskussionsabend alle möglichen Anhänger eingeladen, z.B. Vereinsmitglieder, Dauerkarteninhaber oder Teilnehmer der Crowdfundingaktion. Im Mittelpunkt steht die aktuelle sportliche Situation des Drittligateams. Anlass für den Fandialog sei die schlechte Leistung der Mannschaft beim vergangen Spiel gegen Fortuna Köln. Vom VfL Osnabrück werden Geschäftsführer Jürgen Wehlend, Vizepräsident Uwe Brunn, Trainer Joe Enochs und der stellvertretende Mannschaftskapitän Christian Groß dabei sein. Der Fandialog beginnt um 19 Uhr im Club „Lila-Weiß“ (Einlass 18.30 Uhr, Geschäftsstelle Bremer Brücke).

36. Spieltag in der Dritten Liga

An diesem Wochenende steht der 36. Spieltag in der dritten Liga an. Die Vereine aus der Region treffen morgen (06.05.) auf Vereine aus Nordrhein-Westfalen. Der VfL Osnabrück spielt zu Hause gegen Fortuna Köln. Die Kölner sind derzeit 15. und spielen damit noch gegen den Abstieg. Dennoch erwartet VfL-Trainer Joe Enochs einen unangenehmen Gegner:

      2017-05-05 Ton 1- Enochs

Mit einem Sieg bleibt der VfL in Reichweite zu den Aufstiegsplätzen. Die Sportfreunde Lotte spielen beim Tabellenführer MSV Duisburg. Beide Spiele beginnen morgen um 14 Uhr.

Joe Enochs verlängert Vertrag bis 2020

Der VfL Osnabrück hat den Vertrag mit Cheftrainer Joe Enochs verlängert. Wie auf der Pressekonferenz zum Ligaspiel gegen den VfR Aalen am kommenden Samstag (22.4.) bekannt wurde, hat Enochs einen Vertrag bis zum Juni 2020 unterschrieben.
Nach dem Sieg im Halbfinale des Niedersachsenpokals gegen Arminia Hannover am Mittwochabend (19.4.), durch den sich der VfL für den DFB-Pokal in der kommenden Saison qualifiziert hat, sei der richtige Zeitpunkt gekommen, den Vertrag zu verlängern, so Enochs:

      O-Ton Joe Enochs Vertragsverlängerung

VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend betonte, dass der Verein nun den eingeschlagenen Weg weitergehen könne.  Joe Enochs ist seit 2015 Cheftrainer des VfL Osnabrück und war vorher bereits in der Jugend des Vereins als Trainer aktiv.