Beiträge

Motorradfahrer in Bad Essen lebensgefährlich verletzt

In Bad Essen hat sich am Samstag ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt. Laut Polizei war der Motorradfahrer in Richtung Wehrendorf unterwegs, als er, vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit, von der Fahrbahn abkam und frontal gegen die Schutzplanke stieß. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die L85 zeitweise voll gesperrt.

Lichtbogen verletzt Arbeiter lebensgefährlich

Bei einem Arbeitsunfall im Stahlwerk Georgsmarienhütte ist am Donnerstagabend ein Arbeiter lebensgefährlich verletzt worden. Zwei weitere erlitten leichte Verletzungen. Die drei Männer waren mit Arbeiten an einem Stromschrank beschäftigt, als sich ein dabei Lichtbogen bildete. Was die Ursache dafür ist, ist noch unklar. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, auch das Gewerbeaufsichtsamt ist eingeschaltet. Der lebensgefährlich verletzte Arbeiter kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Tödlicher Unfall auf der B65

In Bohmte kam es heute Morgen (13.02.) auf der B65 zu einem schweren Verkehrsunfall. Beim Durchfahren einer Bahnunterführung kam ein 61-jähriger Mann vermutlich wegen Glätte mit seinem Auto ins Schleudern. Er prallte mit dem entgegenkommenden Auto eines 45-Jährigen zusammen. Der 61-jährige Mann verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus. Der 45-jährige Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Zwei tote Fußgänger nach Unfällen im Raum Osnabrück

Nach Unfällen im Raum Osnabrück sind am Wochenende zwei Fußgänger ihren Verletzungen erlegen. Eine 87jährige Frau ist einen Tag nach einem Unfall in Belm im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen gestorben. Sie war am Freitag von einem Auto erfasst worden, als sie die Bremer Straße in Belm überqueren wollte. In Hilter wurde am Freitagabend ein Mann von einem Bulli erfasst, als er an der Münsterstraße entlangging. Der Mann erlag seinen schweren Verletzungen wenige Stunden später ebenfalls im Krankenhaus.

Autofahrer in Osnabrück tödlich verunglückt

Bei einem Unfall im Osnabrücker Stadtteil Voxtrup ist ein Mann am Dienstag tödlich verunglückt. Der Mann fuhr auf der Meller Landstraße, als er aus unbekannten Gründen plötzlich von der Straße abkam. Zunächst konnte er seinen Wagen wieder zurückmanövrieren, kam dann aber nochmal von der Straße ab. Das Auto überschlug sich, der Mann wurde eingeklemmt und musste befreit werden. Mit lebensgefährlichen Verletzungen kam er ins Krankenhaus, wo er starb. Die Meller Landstraße musste für gut anderthalb Stunden gesperrt werden.

Mann bei Unfall in Hunteburg lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Bohmte – Hunteburg ist ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, sprang er zwischen Hunteburg und Damme plötzlich auf eine Straße, auf der ein Auto in Richtung Damme unterwegs war. Die Fahrerin des Wagens konnte nicht mehr auswichen. Sie verletzte sich bei dem Unfall leicht. Der lebensgefährlich verletzte Mann wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.Warum er plötzlich auf die Straße sprang, ist laut Polizei noch unklar.

Motorradfahrer in Bissendorf schwer verletzt

Bei einem Unfall in Bissendorf ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der Mann war im Ortsteil Natbergen unterwegs, wo er mit einem Auto zusammenstieß. Der Fahrer der Autos hatte das Motorrad übersehen, als er abbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß mit dem Auto wurde der Motorradfahrer gegen einen Transporter geschleudert. Ein Hubschrauber brachte den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus.

Schwer verletzte Radfahrerin nach Unfall in Osnabrück

Bei einem Unfall in Osnabrück hat sich eine Radfahrerin schwer verletzt. Die Frau fuhr auf dem Wallring in der Nähe des Hauptbahnhofs, wo ein Autofahrer sie übersah, als er abbiegen wollte. Der Wagen erfasste die Radfahrerin, die stürzte und danach mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus kam. Wegen des Unfalls musste die Polizei den Wallring teilweise sperren, weswegen sich der Verkehr in dem Bereich staute.

Einwegspritze in Zigarettenschachtel verletzt Frau in Melle

In Melle hat sich eine Frau an einer Spritze verletzt, die in einer Zigarettenschachtel versteckt war. Nach Polizeiangaben hatte jemand die Spritze offenbar vorsätzlich in der Schachtel versteckt. Die Schachtel lag im Ausgabeschacht eines Zigarettenautomaten, an dem sich die Frau Zigaretten ziehen wollte. Als sie die volle Schachtel nahm, verletzte sie sich an der Spritze. Um zu untersuchen, ob sie sich eine Infektion zugezogen hat, begab sich die Frau in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

84-jährige stirbt nach Unfall in Wallenhorst

Eine 84-jährige Frau ist nach einem Verkehrsunfall in Wallenhorst an ihren schweren Verletzungen gestorben. Wie die Polizei mitteilt, erlag sie ihren Verletzungen im Krankenhaus – ihr 90-jähriger Mann liegt mit ebenfalls schweren Verletzungen im Krankenhaus. Er war der Fahrer des Autos, mit dem beide im Wallenhorster Ortsteil Lechtingen verunglückt waren. Laut Polizei beschleunigte sein Wagen beim Abbiegen plötzlich und prallte gegen einen Baum. Warum der Wagen beschleunigte, ist unklar.