Beiträge

Straßen im Landkreis Osnabrück sind in gutem Zustand

Die Kreisstraßen im Landkreis Osnabrück sind in einem guten Zustand. Das geht aus Recherchen des NDR hervor. Diese haben ergeben, dass sich jede vierte Straße in Norddeutschland in einem schlechten oder sehr schlechten Zustand befindet. Die Kreisstraßen im Landkreis Osnabrück schnitten besser ab. Hier ist nur jede zwölfte Straße in einem schlechten oder sehr schlechten Zustand.

Neue LED-Beleuchtung in drei Landkreis-Schulen

Der Landkreis Osnabrück hat drei Schulen in seiner Trägerschaft mit moderner LED-Technik ausgestattet. Die neue Beleuchtung ist für Räume der IGS Melle, der BBS Bersenbrück und für die Sporthalle der Teutoburger –Wald- Schule in Dissen. Die Gesamtkosten für die Maßnahmen liegen bei 185.000 Euro , 75.000 Euro kommen aus Fördermitteln des Bundesumweltministeriums. Mit der neuen LED-Beleuchtung spart der Landkreis Osnabrück gut 150.000 Kilowattstunden Energie. Außerdem wird der CO2-Ausstoß um 1.200 Tonnen reduziert. Der Landkreis prüft zurzeit, in welchen Schulen ebenfalls neue Beleuchtung installiert werden soll. Auch dazu will er wieder Fördermittel beim Bund beantragen.

Landkreis Osnabrück fördert Ortskernentwicklung

Der Landkreis Osnabrück unterstützt Städte und Gemeinde in seinem Verwaltungsbereich zum vierten Mal finanziell bei der Ortskernentwicklung. Kommunen können sich mit Projekte bewerben, die sie zusammen mit Werbegemeinschaften, Stadtmarketingorganisationen oder einer vergleichbaren privaten Initiative an den Start bringen wollen. Ziel des ausgelobten Wettbewerbs ist die Stärkung der Innenstädte und Ortskerne durch Förderung investiver und nicht-investiver Online- und Offline-Maßnahmen. Die Gewinner werden mit insgesamt 80.000 Euro unterstützt. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 23.Mai. Mehr Information dazu gibt es hier.

Kundenbeirat am FMO

Am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) gibt es jetzt einen Kundenbeirat. Das Gremium besteht aus Vertretern von 12 Unternehmen. Es soll sich besonders um Bedürfnisse von Geschäftsreisenden am FMO kümmern. Der Flughafen verspricht sich davon, als Dienstleister für die Region gestärkt zu werden. Die Beiratsvertreter kommen aus Münster, Osnabrück und dem Landkreis Steinfurt.

Autofahrer prallt gegen Baum – 33000 Euro Schaden

In Bramsche wurde ein 25-Jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Laut der Polizei war er gerade auf der Ueffelner Straße unterwegs. Plötzlich kam er aus ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde er schwer verletzt. Der Sachschaden an seinem Auto wird auf 33.000 Euro geschätzt.

Integrationsbericht des Landkreises vorgestellt

Ausländische Kinder und Jugendliche sind im Landkreis Osnabrück an Gymnasien unterrepräsentiert. Das steht im neuen Migrations- und Integrationsbericht 2018 des Landkreises Osnabrück. Außerdem hätten Ausländer auf dem Arbeitsmarkt geringere Chancen. Der Landkreis hält deshalb fest, im Bereich Bildung und Arbeit müssten Zugewanderte noch stärker unterstützt werden. Der Bericht enthält aber auch viele Zahlen. Zum Beispiel leben im Landkreis Osnabrück insgesamt 3600 Schutzsuchende. Der komplette Migrations- und Integrationsbericht ist im Internet auf der Homepage des Landkreises Osnabrück abrufbar.

Zwischenfazit zur Erforschung von Landkreis-Münzen

Der Landkreis Osnabrück zieht ein Zwischenfazit zur Erforschung einer umfangreichen Münzsammlung aus der Region. Kreisrat Matthias Seele sagte, die Münzen würden die Geschichte unserer Region im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar machen. Die Münzen werden von der Universität Osnabrück erforscht. Es geht dabei vor allem um die Frage, wie die Stücke in den Boden gekommen seien und wer der ehemalige Besitzer gewesen sein könnte. Die rund 700 Münzen aus dem Besitz des Landkreises werden bereits seit einem halben Jahr erforscht.

Landkreis will Ortskerne fördern

Der Landkreis Osnabrück möchte Innenstädte und Ortskerne fördern. Dazu hat der Landkreis den Zukunftsfonds Ortskernentwicklung 4.0 gestartet. In einer Mitteilung heißt es, Städte und Gemeinden im Landkreis können sich bis zum 23. Mai um die Gelder bewerben. Dazu sollen sie einen Masterplan erarbeiten, in dem sie angeben, was auf den eigenen Ortskern und die Geschäfte in den kommenden zwei bis fünf Jahren zukommt. Außerdem müssen die Städte angeben, wie die Gelder dabei helfen sollen, die angegebenen Probleme zu lösen. Bewerbungsfrist um die Förderung ist Ende Mai.

Unfall zwischen LKW und Radfahrerin in Melle

In Melle wurde eine Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Laut der Polizei sei die 64-Jährige gerade auf dem Radweg der Westerhausener Straße unterwegs gewesen. Hier wurde sie von einem LKW erfasst. Der 51-Jährige Fahrer hatte sie übersehen. Die Frau zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Sie musste in ein Krankenhaus.

Neuer Bebauungsplan für Hagen

In Hagen soll es mehr Raum für Wohnungen geben. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung. Demnach habe sich der Hagener Planungs- und Bauausschuss mit dem Thema beschäftigt. Unter anderem habe der Ausschuss die Aufstellung eines Bebauungsplans für ein neues Wohngebiet in Natrup empfohlen. Das soll an der Straße „In den Fleeten“ liegen. Hier habe sich die Gemeinde mit einem Landwirt einigen können.