Beiträge

Mehr Geld und mehr Personal für Wirtschaftsförderung Osnabrück

Die Wirtschaftsförderung Osnabrück (WFO) bekommt mehr Geld. Der Stadtrat beschloss auf seiner Sitzung am Dienstag, das Budget der WFO in den kommenden Jahren auf über eine Million Euro zu erhöhen. Aktuell bekommt die WFO knapp eine halbe Million Euro. Auch die Zahl der Mitarbeiter wird erhöht, von sieben auf zwölf. Damit soll in Zukunft vor allem das Image des Wirtschaftsstandort Osnabrück verstärkt werden. Die WFO gehört zur einen Hälfte der Stadt und zur anderen Hälfte dem Verein zur Wirtschaftsförderung in Osnabrück.

Maler und Lackierer der Region erhalten mehr Geld

Die Maler und Lackierer der Region sollen zukünftig mehr Geld erhalten. Das hat die Handwerksgewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt mitgeteilt. Maler und Lackierer, die einen Gesellenbrief haben, sollen zukünftig einen Stundenlohn von 13,30 Euro erhalten. Der Stundenlohn der Helfer ohne Ausbildung liegt künftig bei 10,60 Euro. Der Bezirksvorsitzende der IG-Bau Friedrich Pfohl sprach von einer wichtigen Haltelinie nach Unten, denn: Diese Untergrenze gilt für alle 152 Maler- und Lackiererbetriebe im Raum Osnabrück, die fast 1.000 Maler und Lackierer beschäftigen.