Beiträge

Osnabrücker Wochenmärkte sollen früher schließen

Besucher der meisten Osnabrücker Wochenmärkte müssen sich auf geänderte Öffnungszeiten einstellen. Die Stadtverwaltung hat einen Vorschlag erarbeitet, wonach vier von fünf Wochenmärkte künftig um 13 Uhr schließen, statt wie bislang um 14 Uhr. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung. Nur der Markt am Osnabrücker Dom am Samstag bleibe davon ausgenommen. Der Vorschlag entspricht einem Wunsch der Marktbeschicker, die ihre Stände dann früher abbauen können, um schneller auf andere Märkte im Umland zu kommen. Außerdem seien die Besucherzahlen auf den städtischen Märkten von Montag bis Freitag in den vergangenen Jahren immer weiter zurückgegangen. Der Rat der Stadt wird sich bei seiner nächsten Sitzung am 8.Mai mitr dem Thema befassen.

Keine Priesterweihe in Osnabrück wegen Nachwuchsmangel

Der Nachwuchsmangel in der katholischen Kirche macht sich auch im Bistum Osnabrück immer mehr bemerkbar. Erstmals seit über einhundert Jahren gibt es zu Pfingsten in diesem Jahr keine Priesterweihe im Osnabrücker Dom. Für das Bistum sei das der traurige Höhepunkt einer längeren Entwicklung,sagt Franz Josef Raders von der Neuen Osnabrücker Zeitung:

      Franz-Josef Raders

Um diese Entwicklung aufzufangen, hat das Bistum Osnabrück – wie viele andere Bistümer in Deutschland in den vergangenen Jahren auch – Pfarreien zusammengelegt oder Priester aus dem Ausland angeworben. Es überlege jetzt, ob auch Laien die Leitung von Pfarrgemeinden übertragen werden soll.