Beiträge

Paracelsus-Kliniken stellen Sanierungsprogramm vor

Die Gruppe der Paracelsus-Kliniken hat ihren Mitarbeitern in Osnabrück heute Vormittag (13.02.) ein Sanierungskonzept vorgestellt. Nach eigenen Angaben liegt das Defizit der Gruppe bei rund 25 Millionen Euro. Deutschlandweit sollen 400 Stellen abgebaut werden. Auch in Osnabrück werde Personal abgebaut. Kurz vor Weihnachten hatte die Krankenhauskette Paracelsus beim Amtsgericht Osnabrück einen Antrag auf Insolvenz in Eigenregie gestellt.

Osnabrücker Kliniken streiten wegen Patienten

Die Paracelsus-Klinik Osnabrück wirft dem Klinikum Osnabrück Vertragsbruch vor und will deswegen vor dem Landgericht Osnabrück klagen. Laut der Neuen Osnabrücker Zeitung nehme das Klinikum der Paracelsusklinik Patienten weg, die per Vertrag in der Paracelsusklinik behandelt werden müssten. Es handelt sich um Patienten der Neurochirurgie. 2014 war zwischen drei Osnabrücker Krankenhäusern vertraglich geregelt worden, wo diese behandelt werden sollen – nämlich in der Paracelsusklinik. Nur bei Notfällen gebe es Ausnahmen. Daran habe sich das Städtische Klinikum Osnabrück nicht gehalten.