Beiträge

Trinkwasserpreise in der Region Osnabrück um ein Fünftel gestiegen

Die Preise für Trinkwasser in der Region Osnabrück sind in den vergangenen Jahren um rund ein Fünftel gestiegen. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, hat eine vierköpfige Familie vergangenes Jahr knapp 220 Euro für Trinkwasser bezahlt. 2005 waren es noch knapp 180 Euro. Der Anstieg sei größtenteils durch die Inflation zu erklären und moderat, so ein Sprecher der Stadtwerke Osnabrück gegenüber der Zeitung. Außerdem verursache die Aufbereitung des Wassers durch gestiegene Nitratwerte höhere Kosten.

Johannisstraße ab morgen früh gesperrt

Eine neue Baustelle kann ab morgen in Osnabrück zu einigen Verkehrsbeeinträchtigungen führen. Betroffen ist die Johannisstraße in der Innenstadt. Die wird ab morgen früh um 7 Uhr zwischen dem Neumarkt und der Süsterstraße gesperrt. Die Stadtwerke erneuern dort Strom-, Wasser und Gasleitungen. Die Bauarbeiten sollen insgesamt anderthalb Jahre dauern. Vor allem für den Busverkehr bedeutet das einige Einschränkungen. Viele Linien fahren ab morgen Umleitungen.

Alle Umleitungen während der Bauphase in der Übersicht

Linie 41, Richtung Düstrup

Kamp – Lyrastraße – Kolpingstraße – Süsterstraße  – Johannisstraße – Rosenplatz

Linie 41, 541 Richtung Haste

Rosenplatz – Johannisstraße – Süsterstraße – Kolpingstraße – Lyrastraße – Kamp

Linie 51/ 52/ Richtung Berningshöhe/Nahne

Wittekindstraße – Neumarkt (Bussteig A 1) – Lyrastraße – Kolpingstraße – Süsterstraße

Linie 51 / 52 Richtung Dodesheide

Laischaftstraße – Süsterstraße – Kolpingstraße – Lyrastraße – Neumarkt (Bussteig D)

Linie 53 Richtung Voxtrup

Wittekindstraße – Neumarkt (Bussteig A1) – Lyrastraße – Kolpingstraße – Süsterstraße – Johannisstraße – Rosenplatz

Linie 53 Richtung Dodesheide

Rosenplatz – Johannisstraße – Süsterstraße – Kolpingstraße – Lyrastraße – Neumarkt

Linie 71 / 72 / 471 bis 473 Richtung Hagen/Sutthausen

Neumarkt (Kollegienwall Bussteig E1) – Johannisfreiheit  – Johannisstraße – Rosenplatz

Linie 71 Richtung Belm

Sutthauser Straße – Kommenderiestraße – Kolpingstraße – Lyrastraße – Neumarkt

(Bussteig B)

Linie 61 / 62 / 463-469 / Freizeitbus 400 Teuto-Region Richtung Iburger Straße

Neumarkt (Kollegienwall Bussteig E2) – Pottgraben  – Petersburger Wall – Johannisstraße – Rosenplatz

Linie 61 / 62 / 463-469 /  Freizeitbus 400 Teuto-Region Richtung Neumarkt

Rosenplatz – Johannisstraße – Petersburger Wall – Pottgraben – Kollegienwall – Neumarkt (Neumarkt F Hasehaus)

Linie 35 Richtung Karl-Luhmann-Heim

Neumarkt (Kollegienwall Bussteig F) – Wittekindstraße – Berliner Platz – Nonnenpfad

Linie 35 Richtung Neumarkt

Nonnenpfad – Berliner Platz – Wittekindstraße – Möserstraße – Schlagvorderstraße – Kollegienwall – Neumarkt (Bussteig F)

 

Die Linie E 54 endet während der Sperrung am Rosenplatz.

Stadtteilbus E 54 Richtung Berningshöhe

Ab Rosenplatz – Iburger Straße – Bröckerweg – Berningshöhe

Stadtteilbus E 54 Richtung Rosenplatz

Ab Berningshöhe Bröckerweg – Iburger Straße – Hauswörmannsweg – Magdalenenstraße – Rosenplatz (Vor der Sparkasse)

Linie X273 – X276 Richtung Belm

Neumarkt (Kollegienwall Bussteig E2) – Schlagvorderstraße – Goethering – Berliner Platz

Linie X273 – X276 Richtung Hbf

Berliner Platz – Neumarkt (Kollegienwall Bussteig E2) – Schlagvorderstraße – Möserstraße

 

Die NachtBusse werden während der Sperrung wie folgt umgeleitet:

Linie N4 Richtung Düstrup

Kamp Promenade – Lyrastraße – Kolpingstraße – Süsterstraße – Rosenplatz

Linie N4 Richtung Kamp Promenade

Rosenplatz – Johannisstraße – Süsterstraße – Kolpingstraße – Lyrastraße – Kamp-Promenade

Linie N6 Richtung Rosenplatz

Neumarkt (Kollegienwall Bussteig E2) – Pottgraben  – Petersburger Wall – Johannisstraße -  Rosenplatz

 

Eine Ersatzhaltestelle für die Haltestelle „Johanniskirche“ in beiden Richtungen ist auf der Süsterstraße Höhe Johannisschule eingerichtet. Des Weiteren befindet sich die Ersatzhaltestelle „Salzmarkt“ auf dem Johannistorwall Höhe Yello Möbel. Zusätzlich wird die Haltestelle „Alando Palais“ von den Linien im Pottgraben bedient.

Die Linie 94 wird bis auf Weiteres nicht mehr gefahren, da durch die Baumaßnahmen keine Wendemöglichkeit gegeben ist. Für alle Fahrgäste mit dem Ziel Marienhospital, bestehen alternative Fahrtmöglichkeiten mit der Linie 71/72 bis zur Haltestelle „Johannisfreiheit“ oder mit der Linie 61/62 bis zur Haltestelle „Alando Palais“. Die Linie E54 endet und beginnt bereits am Rosenplatz. Hier bestehen Umsteigemöglichkeiten zur Weiterfahrt in Richtung Neumarkt / Innenstadt. Die Linie 41/541 wird während der Sperrung der Johannisstraße über die Lyrastraße umgeleitet und bedient somit nicht den Neumarkt. Als Alternative zum Bussteig A vor dem Mobilitätszentrum werden in der Lyrastraße die Haltestellen „Lyrastraße/Neumarkt G1“ und „Lyrastraße/Neumarkt G2“ eingerichtet, welche in dem Zeitraum der Sperrung somit von der Linie 41/541 bedient werden. Zum Start der Sperrung am kommenden Mittwoch stehen Fahrgästen am Neumarkt Mitarbeiter für Fragen zur Verfügung.

 

 

 

Schulklassen gewinnen Tagesausflüge

Die Osnabrücker Servicebetriebe haben gemeinsam mit den Stadtwerken Osnabrück Tagesausflüge für Schulen verlost. An der Auslosung teilnehmen konnte jede Klasse, sich im Mitte März am Stadtputztag beteiligt hat. Gewonnen haben eine 10. Klasse der Anne-Frank-Schule und eine Grundschulklasse vom Schölerberg. Als Preis dürfen beide Klassen einen Tag lang einen Stadtwerke Bus nutzen. Außerdem gab es je 250 Euro für die Klassenkasse.

Freibadsaison in der Stadt Osnabrück startet demnächst

Die Freibadsaison in der Stadt Osnabrück startet in der kommenden Woche. Wie die Stadtwerke gestern mitteilten, soll der Außenbereich im Nettebad bereits am kommenden Dienstag öffnen. Die vorbereitenden Reinigungs- und Wartungsarbeiten seien laut Nettebadleiter Tilo Schölzel weitestgehend abgeschlossen, sodass der Öffnung des Schwimmerbeckens im Außenbereich nichts mehr im Wege stehe. Das Moskaubad im Osnabrücker Stadtteil Wüste öffnet seinen Freibadberich, je nach Wetterlage eine gute Woche später, entweder am 10. oder am 13. Mai.

Straßenbauarbeiten in Osnabrück verzögern sich

Bauarbeiten an zwei Baustellen in Osnabrück werden länger dauern als geplant. Wie die Stadtwerke Osnabrück mittteilen, verzögern sich die Arbeiten an der Süsterstraße und an der Straße An der Petersburg. Beide Male ist das winterliche Wetter der vergangenen Wochen Schuld. Beide Male sollten die Arbeiten Ende März fertig sein. An der Süsterstraße verzögern sie sich wahrscheinlich bis Mitte Mai, an der Petersburg bis Mitte April. Dort erneuert die Deutsche Bahn eine Brücke, deswegen bleibt der Bereich dort auch nach Mitte April noch gesperrt.

Ab September kein Shuttlebus von Osnabrück zum FMO mehr

Der Bus zwischen Osnabrück und dem Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) wird ab Herbst nicht mehr fahren. Die Stadtwerke Osnabrück haben angekündigt, den Betrieb Ende August einzustellen. Mit durchschnittlich nur einem Fahrgast rechne er sich nicht. Daran habe sich auch nichts geändert, seit die Linie X150 über Ladbergen zum FMO fährt. Der Flughafenshuttle-Bus war Ende 1998 eingerichtet worden, um Fluggäste aus Osnabrück zum Flughafen Münster/Osnabrück zu bringen.

Stadtverwaltung Osnabrück antwortet Umwelthilfe

Die Stadt Osnabrück plant vorläufig keine Dieselfahrverbote für die Innenstadt. Das geht aus einer schriftlichen Antwort der Stadtverwaltung an die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hervor. Stadtrat Wolfgang Beckermann schreibt darin, dass Dieselfahrverbote ohne Blaue Plakette nicht kontrollier- und umsetzbar seien. Außerdem steht in dem Schreiben, dass ein Entwurf der zweiten Fortschreibung des Luftreinhalteplans vorliegt. Der sehe u.a. vor, dass Osnabrück Dieselbusse der Busflotte der Stadtwerke Osnabrück umrüsten und die Flotte nach und nach auf E-Busse umstellen will. Die Deutsche Umwelthilfe hat der Stadt Osnabrück mit einer Klage gedroht, sollten Schadstoffwerte nicht eingehalten werden.

Stadtwerke Osnabrück entwickeln neues Kombiticket

Die Stadtwerke Osnabrück haben zum Start der Osterferien in Niedersachsen ein neues Kombiticket entwickelt. Hiermit ist es möglich, mit dem Bus in das Osnabrücker Nettebad zu fahren. Im Preis von rund 13 Euro sind sowohl der Eintrittspreis als auch der Fahrpreis für die Busse der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück in der Preisstufe 0 enthalten. Das Ticket sei laut Stadtwerken auch über die App VOSPilot zu kaufen.

Stadtwerke starten neue Spendenplattform

Die Stadtwerke Osnabrück haben eine Online-Spenden-Plattform gestartet. Laut den Stadtwerken können regionale Vereine und Institutionen hier für gemeinnützige Projekte sammeln. Wer dabei sein Ziel erreiche, bekomme den Spendenbetrag von den Stadtwerken verdoppelt. Erste Projekte seien in der Plattform bereits eingestellt. Zum Beispiel sammelt der Osnabrücker Zoo für ein Gehege und die TSG Burg Gretesch für einheitliche Team-Jacken.

Stadtwerke Osnabrück erklären Bombenfund im Landwehrviertel

Die Stadtwerke Osnabrück haben sich heute zu dem Bombenfund im Landwehrviertel Mitte Februar geäußert. Das verwendete Sondierungsverfahren, mit dem nach Bomben gesucht wird, sei das richtige für eine solche Baustelle, sagte Jürgen Wiethäuper von der Stadt Osnabrück. Es habe jedoch auch Schwachstellen: So können Randbereiche nicht vollständig abgesucht werden. Und genau dort lag der 250kg schwere Bomben-Blindgänger. Zukünftig sollen die abzusuchenden Bereiche jetzt ausgeweitet werden.