Beiträge

Bau des Studentenwohnheims im Osnabrücker Wissenschaftspark startet

Der Bau des Studentenwohnheims im Osnabrücker Wissenschaftspark startet heute. Nachdem es zuvor Unstimmigkeiten bei den kalkulierten Kaltmieten pro Quadratmeter gab, hatten sich in der vergangenen Woche sowohl das Studentenwerk Osnabrück als auch der Aufsichtsratssitzung der Osnabrücker Beteiligungs- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (OBG) für den Bau des „StudierQuartiers“ ausgesprochen. Zum ersten Spatenstich wird heute Mittag der niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler erwartet.

Bau des Studentenwerks Osnabrück jetzt doch möglich

Das Studentenwerk Osnabrück will das Wohnheim am Wissenschaftspark jetzt offenbar doch bauen. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung bekanntgab, würden zurzeit Möglichkeiten durchdacht, die vertraglich vereinbarte Kaltmiete von 5,30 Euro pro Quadratmeter doch noch einhalten zu können. Mehrere Parteien haben jetzt bei der Stadt im Fall des Wohnheims um Akteneinsicht gebeten. Ende Februar stieg das Studentenwerk Osnabrück mit sofortiger Wirkung aus dem geplanten Wohnheimbau aus, weil die vereinbarten Kaltmieten nicht gehalten werden könnten.