Vater des verletzten Säuglings in Untersuchungshaft

Der Vater des verletzten Säuglings aus Osnabrück befindet sich seit gestern in Untersuchungshaft. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, wurde ein Haftbefehl gegen den 24-Jährigen Vater erlassen. Er gestand, den wenige Tage alten Säugling geschlagen zu haben. Bereits vor der Geburt des Kindes gab es einen Hinweis der Familie an das Jugendamt, sagt Sven Jürgensen von der Stadt Osnabrück:

      O-Ton Jürgensen

Zu einem Gespräch mit dem Jugendamt nach der Geburt des Kindes kam es nicht, weil die Tat bereits an dem Tag stattfand, an dem der Säugling aus der Geburtsklinik entlassen wurde. Aktuell befindet sich das Kind im Krankenhaus. Es habe laut Staatsanwaltschaft lebensgefährliche Verletzungen erlitten, sein Zustand sei jedoch stabil.