Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in Melle

Bei einem Flugzeugabsturz in Melle sind am Samstag (11.08.) zwei Menschen gestorben. Nach Polizeiangaben war der 74-jährige Pilot mit seiner 14-jährigen Enkelin vom Flugplatz in Melle-Eicken gestartet. In der Luft habe das Flugzeug plötzlich an Höhe verloren und sei schließlich in einen Graben gestürzt. Dort fing es Feuer. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, die beiden Passagiere waren allerdings bereits tot. Warum das Flugzeug abgestürzt ist, ist noch unklar. Die Polizei und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung ermitteln. Ein möglicher Grund könnte ein Motoraussetzer gewesen sein. Darauf gebe es Hinweise, sagte Bernd Dammeyer vom Segelfliegerclub Melle-Grönegau der Neuen Osnabrücker Zeitung. Der Club betreibt den Flugplatz.