Erfolgreiche Informationsveranstaltung zum 33. KidS-Projekt im Rathaus Osnabrück

(PM) Zahlreiche Jugendliche erlebten am Donnerstag, 22. Februar, zusammen mit ihren Lehrkräften eine besondere Gelegenheit bei der Informationsveranstaltung des 33. KidS-Projekts. Die Einladung zu diesem Termin ging von den Geschäftsstellen der im Rat vertretenen Fraktionen aus.

Der Ausdruck „KidS“ bezeichnet hier nicht einfach Kinder, sondern steht für „Kommunalpolitik in die  Schulen“. Damit erhalten Jugendliche die Chance, Politikerinnen und Politiker bei repräsentativen Veranstaltungen, Ausschusssitzungen und sogar bei Ratssitzungen hautnah zu begleiten. Martina Sellmeyer vom Ratsbüro informierte zunächst über den nächsten Durchgang des KidS-Projekts, bevor die Leiterinnen und Leiter der Fraktionsgeschäftsstellen die Gelegenheit nutzten, ihre Arbeit vorzustellen. Im Anschluss hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich direkt mit den Leitungen der Fraktionsgeschäftsstellen auszutauschen.

Das KidS-Projekt wird dieses Jahr bereits zum 33. Mal durchgeführt. Anmeldeschluss ist der 10. März, der Start des etwa vierwöchigen Projekts ist für den 10. April geplant.

Hintergrund:

Seit 2001 findet im Osnabrücker Rathaus ein- bis zweimal pro Jahr für etwa vier Wochen das KidS-Projekt statt, bei dem Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten, Kommunalpolitik hautnah mitzuerleben. Vom 26. April bis 31. Mai wird KidS zum 32. Mal durchgeführt. Im Verlauf des Projekts erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 9. und 10. Jahrgangsstufen Gelegenheit, einem Ratsmitglied bei der Ausübung seiner kommunalpolitischen Aufgaben über die Schulter zu gucken.

Seit Beginn des Projektes im Jahr 2001 haben in den bisherigen 32 Durchläufen über 1.500 Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit wahrgenommen und dadurch einen Einblick in die Kommunalpolitik bekommen. Weitere Informationen und eine Online-Anmeldung sind auf der Seite www.osnabrueck.de/kids zu finden.

Foto: Stadt Osnabrück, Gerd Meyering