181016EDFeuerzeug

Wer kennt das Feuerzeug?

(PM) Die Polizei in Gütersloh bittet nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus um Mithilfe. Unbekannte drangen zwischen Dienstag und Donnerstag (09. bis 11.10.2018) in ein Einfamilienhaus an der Wiesenstraße in Versmold ein. Die Einbrecher hebelten ein Fenster im Erdgeschoss auf und durchwühlten anschließend im Inneren des Hauses Schränke und Schubladen. Dabei wurden die Einbrecher vermutlich nicht fündig, sodass sie ohne Diebesgut in unbekannte Richtung flüchteten (siehe Pressebericht der Polizei Gütersloh vom 12.10.2018).
Im Rahmen einer intensiven Spurensuche wurde in Tatortnähe ein blaues Feuerzeug mit handschriftlicher Kennzeichnung “André”
aufgefunden. Nach dem derzeitigen Stand gehen die ermittelnden Kriminalbeamten davon aus, dass dieses Feuerzeug vom Täter stammt und er es in der Nähe des Tatortes verloren hat. Die Polizei bittet nun um Hilfe und fragt: Wer erkennt das Feuerzeug mit dem Schriftzug “André” oder kann Hinweise auf den Eigentümer geben? Wer kann weitere Angaben machen? Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241/869-0 entgegen.

Gemeinde Hilter erhält Bachperle-Preis

Die Gemeinde Hilter wurde mit dem Bachperle-Preis 2018 ausgezeichnet. Den Preis erhält die Gemeinde für die Renaturierung des Borgloher Baches, der zuvor unterirdisch verlief. Er wurde ausgehoben und bietet jetzt neuen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Vergeben wurde der Preis im landesweiten Wettbewerb „Bach im Fluss“. Dieser wird seit 2010 alle zwei Jahre vergeben. An dem Wettbewerb beteiligten sich insgesamt 22 Initiativen.

Landesgartenschau endet mit Besucherrekord

Der letzte Tag der Landesgartenschau in Bad Iburg hat noch einmal für einen Besucherrekord gesorgt. Mehr als 10.000 Besucher betragen die LAGA am letzten Veranstaltungstag. Und auch im Hinblick auf den gesamten Veranstaltungszeitraum von sieben Monaten waren die Veranstalter der Landesgartenschau sehr zufrieden: Mit knapp 587.000 Besuchern liegen die Zahlen über den Erwartungen. Zuvor rechnete man mit einer halbe Millionen Gäste.

Weiteres Testspiel für den VfL Osnabrück

Für den VfL Osnabrück steht heute Abend ein weiteres Testspiel an. Das Team von der Bremer Brücke trifft heute Abend um 19 Uhr auf Oberligisten TuS Bersenbrück.

Am Wochenende geht es für den VfL dann in der Liga weiter. Hier trifft der VfL Osnabrück dann im Lokalderby auf die Sportfreunde Lotte.

Foto_Thomas remme

Wallenhorst putz(t) munter am Wochenende

Eigentlich ist es nicht schwer: Der Müll gehört in den Mülleimer und nicht daneben: Aber das schaffen leider nicht alle, und so liegt Müll in der Gegend rum, auch in Wallenhorst. Da wird aber was gegen getan, am kommenden Freitag und Samstag (19. & 20.10.) gibt es die große Müllsammelaktion „Wallenhorst putz(t) munter.“ Mehr dazu von Simone Wölfel.

      Wallenhorst putz(t) munter

Anmelden können Sie sich noch bis Freitag (19.10.) bei  Udo Stangier. Telefon: 05407-888 730, Mail: stangier@wallenhorst.de

Foto: Thomas Remme

Frau aus Quakenbrück tot aufgefunden

Die Quakenbrückerin die seit Sonntagvormittag vermisst wurde, ist tot.

Das hat die Polizei mitgeteilt. Woran die Frau gestorben ist, ist noch nicht klar. Dies müsse jetzt eine Untersuchung klären.
Am Sonntag verschwand die 59-Jährige aus dem Krankenhaus, ohne sich abzumelden. Die Polizei leitete anschließend eine Suchaktion ein, da die Frau auf Medikamente angewiesen war. Diese Suche blieb jedoch erfolglos.

Neun Verletzte bei Unfall auf der Autobahn 33 bei Georgsmarienhütte

Auf der Autobahn 33 bei Georgsmarienhütte ist es vergangene Nacht zu einem Unfall mit neun Verletzten gekommen. Einer der Verletzten schwebt laut Polizei in Lebensgefahr. Die Polizei fahndet aktuell noch nach dem Unfallverursacher. Dieser soll versucht haben, das Auto vor ihm zu überholen und dabei ein anderes übersehen haben. Es kam zum Zusammenstoß. Anschließend soll der einfach weitergefahren sein, ohne sich um den Schaden oder die Verletzten zu kümmern.

Studie zur Lebensqualität – Bürgerbefragung

Das Marktforschungsinstitut IFAK befragt derzeit telefonisch Bürger zur Lebensqualität in ihrer Stadt. Unter anderem auch in Osnabrück. Durch die Befragung soll eine Studie herausgebracht werden, die die Lebensqualität der einzelnen Städte darstellt. Die Umfrage liefert den Städten demnach auch Informationen, wo in der Stadt sich die Bürger nicht wohl fühlen. Die Befragungen laufe noch bis Ende Januar und erfolgt freiwillig.

computer-1149148__340

Region Osnabrück ist Vorreiter auf dem Gebiet der Telemedizin

Engpässe in der ärztlichen Versorgung: Diese Befürchtung äußern Experten insbesondere für ländliche Regionen. Der Landkreis Osnabrück hat daher Konzepte entwickelt, um Allgemeinmediziner in ihrer Arbeit zu unterstützen. Ein Baustein ist das Projekt „Hausarzt mit Telemedizin (HaT)“, dessen Pilotphase jetzt abgelaufen ist. Ziel der Telemedizin ist es, das Hausärzte nicht mehr ganz so häufig persönlich zu Hausbesuchen fahren müssen, sondern ihre medizinischen Fachangestellten, die viele als Arzthelfer kennen, diesen Job übernehmen. Diese untersuchen dann die Patienten vor Ort und der Hausarzt kann das Ganze via Internet aus seiner Praxis mitverfolgen, erklärt  Gerhard Bojara, der Leiter des Gesundheitsdienstes von Stadt und Landkreis OS:

      

Das Projekt „Hausarzt mit Telemedizin“ war im August 2017 als Pilotorojekt gestartet und läuft noch bis Ende diesen Jahres. Bisher fällt die Bilanz sehr positiv aus :

      

Weil das Projekt so gut bei den Patienten und Ärzten ankommt, soll es auch in Zukunft weiterlaufen. Das wünscht sich auch der Gesundheitsdienst:

      

Bislang läuft das Pilotprojekt in fünf Arztpraxen in der Region Osnabrück. Die Region ist damit Vorreiter, was das Thema Hausarztbesuch per Tablet angeht.

Mittagstalk Bild

Unabhängiges FilmFest 2018 – Festivalleiterin Julia Scheck im Mittags-Talk

In der Zeit vom 17-21. Oktober heißt es wieder „Film ab…“ beim 33. Unabhängigen Filmfest Osnabrück. An fünf Spielorten können sich Filmfans aus der Region und Gäste aus der ganzen Welt auf Filme in mehreren Kategorien freuen. Im Mittags-Talk hat Sören Hage mit der Filmfestleiterin Julia Scheck gesprochen.

Dabei geht es nicht nur um Neuerungen, sondern auch den Eröffnungsfilm. Auch die Internationalität des Filmfests spielt eine große Rolle, genauso wie die thematischen Schwerpunkte. Auch die Finanzierung durfte in dem Gespräch nicht fehlen und natürlich hat Julia Scheck über die Filme und ihre ganz persönlichen Tipps gesprochen. Hören Sie selbst, was sie Sören Hage verraten hat.

      Interview Julia Scheck Mittags-Talk online