Beiträge

Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück wird gesperrt

Das Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück wird am verlängerten Wochenende gesperrt. Laut Straßen NRW geht die Sperrung von Donnerstag 18 Uhr bis Sonntagvormittag 12 Uhr. Der Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten an der Brücke. Hier werden neue Fertigteile für die neue südliche Brückenplatte aufgelegt. Wer über die A1 Richtung Bremen fährt, muss dann über die A30-Anschlussstelle Hasbergen ausweichen. Wer in Richtung Dortmund will, muss über Lotte fahren.

Mögliche Verzögerungen auf der A1 am Wochenende

Auf der Autobahn 1 könnte es am Samstag zu Verzögerungen kommen. Der Grund ist die Sperrung eines Fahrstreifens auf Höhe der Autobahnbrücke Smanforde zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und Lengerich. Die Sperrung gilt in Richtung Münster. Laut Straßen.NRW soll hier eine Talbrücke erneuert werden. Diese Arbeiten könnten aber nur von der Autobahn aus durchgeführt werden. Die Sperrung geht am Samstagmorgen um 8 Uhr los und geht bis 18 Uhr abends.

Sperrung in Osnabrück-Hellern nach Ostern

(PM) Ab kommenden Dienstag, 3. April, wird die Graf-Stauffenberg-Straße im Osnabrücker Stadtteil Hellern voll gesperrt. Die SWO Netz GmbH erneuert im Abschnitt zwischen Hörner Weg und „Zum Rott“ die Gas- und Wasserleitungen. Die Arbeiten werden in mehreren Bauabschnitten durchgeführt und sollen Ende September abgeschlossen sein.

Die Arbeiten beginnen in der Graf-Stauffenberg-Straße und werden im weiteren Verlauf in der Straße „Zum Rott“ sowie in der Goerdelerstraße fortgeführt. Die Busse der Linie E91 fahren im ersten Bauabschnitt eine Umleitung über die Anne-Frank-Straße, die Haltestelle „Graf-Stauffenberg-Straße“ wird zudem in die Anne-Frank-Straße verlegt.

Behinderungen auf Bahnstrecke Osnabrück-Amsterdam

Wer nach Ostern mit der Bahn zwischen Osnabrück und Amsterdam unterwegs ist, muss sich auf Behinderungen einstellen. Grund sind nach Angaben der Bahn Bauarbeiten an Weichen und Oberleitungen in Schüttorf, Rheine und Ibbenbüren. Der Bahnhof in Bad Bentheim wird eine Woche lang nicht angefahren. Zwischen dem Hauptbahnhof Osnabrück und Hengelo fahren während der Sperrung ersatzweise Busse.

Dachgeschoss des Osnabrücker Rathauses gesperrt

Das Dachgeschoss des Osnabrücker Rathauses bleibt voraussichtlich bis Anfang April gesperrt. Wie die Stadt Osnabrück gestern mitteilte, hat sich in der Nacht auf Montag eine Akustik-Deckenplatte aus der Verankerung gelöst und ist samt Lampen auf den Boden gefallen. Bei einer Begutachtung der Decke stellte sich heraus, dass sämtliche Dachplatten ausgetauscht werden müssen. Während der Arbeiten werden gleich die vorhandenen Deckenlampen gegen energiesparende LEDs ausgetauscht. Die Arbeiten nehmen laut Stadt etwa zwei Wochen in Anspruch. Für diesen Zeitraum bleibt das Dachgeschoss für die Öffentlichkeit gesperrt. Dadurch kann die dort laufende Ausstellung zum Goldenen Buch der Stadt Osnabrück nicht besichtigt werden.

Wasserrohrbruch in Osnabrück verursacht Sperrung

An der Schützenstraße in Osnabrück ist es heute Morgen zu einem Wasserrohrbruch gekommen. Laut den Stadtwerken bleibt die Straße deshalb noch bis Freitag gesperrt. Das Wasserrohr war in der letzten Nacht gebrochen. Warum, ist noch unklar. Betroffene Anwohner werden ersatzweise von einem Wasserwagen versorgt. Von der Sperrung ist auch der Busverkehr betroffen. Die Haltestelle „Rosenburg“ entfällt für mehrere Linien ersatzlos und wird nur durch Busse der Linien 91 und 92 angefahren.

Geänderte Baustellenführung an der Hansastraße

Seit Montag (05.02.) ist die Hansastraße stadteinwärts ab Roopstraße nur noch auf zwei Fahrspuren befahrbar. Wegen der andauernden Arbeiten an einer Hauptwasserleitung musste die Verkehrsführung an der Hasetor-Kreuzung erneut verlegt werden. Die beiden bisherigen Fahrspuren Richtung Hasetorwall sind gesperrt worden – die beiden anderen wurden geöffnet. Unterhalb der Bahnbrücke teilen sich die Fahrspuren dann entweder Richtung Hasetorwall oder Erich-Maria-Remarque-Ring. Die Sperrung bleibt voraussichtlich bis Mitte April.

 

ADAC kritisiert Sperrung der Autobahn 1

Der ADAC hat die Sperrung der Autobahn 1 am letzten Wochenende kritisiert. ADAC-Sprecher Nils Lange forderte laut der Neuen Osnabrücker Zeitung „mehr Professionalität und ein besseres Projektmanagement“. Eine bessere Planung sei nötig gewesen. Dann hätte man verhindern können, dass die Pendler in das Verkehrschaos am Montagmorgen in Osnabrück geraten wären. Die Sperrung der Autobahn 1 zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und Bramsche musste am Montag bis 15 Uhr verlängert werden. Dadurch kam es in Stadt- und Landkreis Osnabrück zu kilometerlangen Staus.

Autobahn 1 länger gesperrt als geplant

Die Sperrung der Autobahn 1 dauert länger als geplant. Laut Straßen NRW noch bis 15 Uhr. Die Dütebrücke sei mittlerweile erfolgreich längs durchschnitten worden. Allerdings dauere die sehr komplexe Fixierung der neuen Brückenplatte, über die der Verkehr in Zukunft fahren soll, länger als geplant. Eigentlich sollten die Bauarbeiten bereits heute Morgen um 5 Uhr abgeschlossen sein.

Die Autobahn 1 ist zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und der Anschlussstelle Bramsche in beiden Richtungen voll gesperrt. Umleitungen sind eingerichtet.

Autobahn 1 am Wochenende voll gesperrt

Die Autobahn 1 wird ab heute Abend zwischen dem Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück und der Anschlussstelle Bramsche voll gesperrt. Laut Straßen.NRW wird die Düte-Brücke abgerissen. Die Brückenplatte soll dazu heute Abend in zwei Hälften geschnitten werden. Das sei ein wesentlicher Schritt zum Neubau der Brücke. Die Sperrung beginnt heute Abend um 18 Uhr und endet am Montag-Morgen um 5 Uhr. Betroffen sind beide Fahrtrichtungen.