Beiträge

Pixabay/Arek Socha

Landgericht verhandelt gegen mutmaßlichen Betrüger

(HW) Vor dem Landgericht Osnabrück wird heute weiter gegen einen 30-jährigen Mann verhandelt. Der Mann war im letzten Jahr vom Amtsgericht Bad Iburg wegen Betrugs bereits verurteilt worden. Das Amtsgericht verurteilte den Mann zu einer...
Versicherungen sollen bei Betriebsausfall zahlen.©Symbolfoto: Pixabay/geralt

Vorsicht Betrugsmasche!

(LT) Die Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim warnt Unternehmen vor einer neuen Betrugsmasche. Dabei erhalten die betroffenen Unternehmen ein Behördenschreiben der „ZS Zahlungsstelle“...
OS-Radio

67-jährige wird Opfer einer Betrugsmasche

/
(HW) Im Osnabrücker Stadtteil Voxtrup ist eine 67-jährige Frau Opfer eines Telefonbetrugs geworden. Wie die Polizei berichtet, teilte ein Anrufer der Frau mit, dass Sie 40.000 Euro gewonnen habe. Bevor sie das Geld erhalten könne, müsse Sie aber zunächst....
Pixabay

Erneut falscher Polizist vor Gericht

(SöSö) In Osnabrück steht ab heute ein mutmaßlich falscher Polizist vor Gericht. Das Landgericht verhandelt gegen einen Mann, der im vergangenen Jahr knapp 39.000 Euro ergaunert haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor...
OS-Radio

“Falscher” Geschäftsführer – Kunden verlieren fast 170.000 Euro

(MO) Weil er Kunden um insgesamt gut 167.000 Euro betrogen haben…
IHK © OS-RadioIHK © OS-Radio

IHK warnt vor ausländischen Betrugsversuchen

(LT) Die Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim (IHK) warnt Unternehmen vor Betrugsversuchen aus dem Ausland. Bei der Betrugsmasche bekommen die Unternehmen vermeintliche Großaufträge.

Betrug für Onlinecasinos

(LT) Das Amtsgericht Osnabrück verhandelt heute wegen Betrugs im besonders schweren Fall. Der Angeklagte soll in über 30 Fällen fremde Kreditkarten und Kontodaten für Onlinecasinos genutzt haben.
Smybolfoto: Pixabay

Frau fällt auf falsche Gewinnbenachrichtigung herein

(SöSö) Eine Osnabrückerin ist Opfer einer betrügerischen Gewinnbenachrichtigung geworden. Laut Polizei hatte die Frau einen Anruf bekommen, der Anrufer gab vor, dass sie knapp 40.000 Euro im Lotto gewonnen habe.

Sozialleistungsbetrüger zu 2000 Euro Geldstrafe verurteilt

(AM) Das Hauptzollamt Osnabrück hat einen Mann aus dem Emsland überführt, der unzulässig Sozialleitungen bezogen hatte. Seit August 2017 ging der Mann einer geringfügigen Beschäftigung nach, die er der Agentur für Arbeit bei seiner Antragstellung für Sozialleistungen im Dezember 2017 nicht mitgeteilt hatte. So konnte er rund 256 Euro Arbeitslosengeld zu Unrecht kassieren.
Pixabay

Prozess gegen falsche Dachdecker

(HW) Vor dem Amtsgericht Osnabrück sind heute zwei Männer angeklagt. Das Gericht meldet, dass die beiden Angeklagten von einer 82-jährigen Frau 25.000 für angebliche Dachdeckerarbeiten verlangt hatten.
OS-Radio

Falsche Polizei unterwegs

(HW) Die Polizei Osnabrück warnt vor "falschen Polizisten"! Wie die Polizei mitteilt, rufen die Betrüger bei ihren Opfern an und erzählen von einem vermeintlichen Einbruchsrisiko
Amtsgericht Osnabrück

Betrugsprozeß am Amtsgericht Osnabrück

(MO) Ein Mann aus dem Emsland steht heute wegen Betrug vor dem Amtsgericht Osnabrück. Der Unternehmer soll über fast dreieinhalb Jahre keine Sozialversicherung gezahlt haben und in vier Fällen Lohnsteuer hinterzogen haben. Durch den Betrug sei ein Schaden von fast 320.000 Euro entstanden, so das Amtsgericht.