Beiträge

Knapp 1,5 Milliarden Euro für kostenlose Kitas

Knapp anderthalb Milliarden Euro will das Land in den kommenden Jahren für den gebührenfreien Kita-Besuch ausgeben. Darauf einigten sich die Regierungsparteien SPD und CDU in dieser Woche. Das Geld soll sicherstellen, dass Eltern bis 2022 kein Geld mehr bezahlen müssen, wenn sie ihre Kinder in eine Kindertagesstätte geben. Das entsprechende Gesetz will der Landtag im Juni verabschieden. Es soll zum 1. August in Kraft treten. Kostenlos sind laut Gesetzentwurf acht Stunden Kinderbetreuung am Tag. Was darüber hinausgeht, könnte in Osnabrück die Stadt übernehmen. Darüber will der Stadtrat Mitte Juni entscheiden.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst ab heute möglich

Heute kann es bundesweit zu Warnstreiks im öffentlichen Dienst kommen. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, rief die Gewerkschaft Verdi auch Mitarbeiter der Stadt Osnabrück auf, sich an der Warnstreikaktion zu beteiligen. Dazu gehören auch die Mitarbeiter der kommunalen Kitas der Stadt. In einem Brief der Kindertagesstätte Atter an die Eltern hieß es, dass es ab Mitte März zu Einschränkungen in der Kinderbetreuung kommen kann. Der Warnstreik ist heute Vormittag für knapp vier Stunden geplant.

Kita-Finanzierung von Landkreis

Der Landkreis zahlt 160 Millionen Euro bis 2022 an Städte, Gemeinden und Samtgemeinden zur Kita Finanzierung. Die ablehnende Haltung zu diesem Thema von Bissendorf kritisierte CDU Fraktionschef Martin Bäumer scharf. Er könne die misstrauische Haltung der Bissendorfer Stadtratsmitglieder nicht nachvollziehen. ‚Die Krippen seien nun finanziert‘ und diese Meldung sei gerade kurz vor Weihnachten sehr wichtig, sagte Bäumer. Im September war der Vertrag zwischen Landkreis und der Bürgermeisterkonferenz ausgehandelt worden. Die einzelnen Kommunen müssen den Vertrag bis heute unterzeichnet zurückschicken.

Symbolfoto: dpa

Wieder Warnstreiks in kommunalen KiTas

Nach einigen Wochen Pause, streiken wieder viele Erzieher und Sozialpädagogen in den kommunalen Kindertagesstätten. Die Verhandlungen laufen bereits seit sieben Monaten, es geht um die Aufwertung des Berufes und auch um mehr Lohn. Anfang der Woche hatten die Tarifparteien die Gespräche wieder aufgenommen, nun gibt es vorsorglich Warnstreiks. Alle städtischen Kitas sind aufgerufen. Welche in unserer Region vom Streik betroffen sind, hören Sie in folgendem Mitschnitt aus unserem Programm:

      2015-09-30 Kita-Streik