Beiträge

Artland Dragons mit neuer Aufstiegschance

Die Artland Dragons aus Quakenbrück haben wieder bessere Chancen auf den Aufstieg in die 2. Basketball Bundesliga Pro A. Hintergrund ist die Entscheidung der RheinStars Köln, sich aus der Liga zurückzuziehen. Das gaben die Kölner jetzt bekannt. Demnach könnte man die teure Miete der LANXESS arena in Köln nicht mehr finanzieren und wolle deshalb in der tieferen Pro B antreten. Genau davon könnten die Dragons profitieren, weil durch den freiwilligen Abstieg ein Platz in der Pro A frei wird. Das muss jetzt noch durch die Liga entschieden werden. In der sportlichen Qualifikation waren die Artlands Dragons in den Playoffs zur Pro A gescheitert.

Zeugen im Wahlfälschungsprozess widersprechen sich

Zeugen im Prozess um möglichen Wahlbetrug bei der Kommunalwahl 2016 droht selber Ärger mit der Justiz. Sie sagten am dritten Tag des Prozesses aus und widersprachen dabei Aussagen, die sie bei der Polizei gemacht haben. Damals hatten sie Angeklagte belastet, vor Gericht bestritten sie das. Sollte sich herausstellen, dass sie jetzt die Unwahrheit gesagt haben, droht ihnen bis zu drei Monaten Haft. Bei der Kommunalwahl 2016 hatte die Partei Die Linke in Quakenbrück ungewöhnlich viele Stimmen bekommen, weil offenbar Wahlunterlagen nicht korrekt ausgefüllt waren. Das Landgericht Osnabrück verhandelt deswegen zurzeit gegen vier Kommunalpolitiker der Linken.

Mutmaßliche Briefwahlfälscher schweigen vor Gericht

Am Landgericht Osnabrück hat gestern der Prozess um fünf mutmaßliche Briefwahlfälscher aus Quakenbrück begonnen. Einer der Angeklagten sitzt für die Linken im Kreistag. Zum Prozessauftakt gestern haben die Angeklagten geschwiegen. Im OS-Radio Interview beteuerte der angeklagte Kommunalpolitiker jedoch seine Unschuld:

      Prozessauftakt Briefwahlfälscher

Insgesamt sind fünf weitere Verhandlungstage angesetzt in denen bis zu 50 Zeugen vernommen werden sollen.

Artland Dragons scheitern knapp, Panthers im Finale

Die Artland Dragons Quakenbrück sind in den Playoffs knappn gescheitert. Im Rückspiel gegen Iserlohn unterlagen sie mit 78:79. Noch zur halbzeit hatten sie mit 20 Punkten geführt. Deutlich besser lief es bei den GiroLive Panthers Osnabrück. Die Basketball-Damen zogen durch einen Sieg gegen den TuS Lichterfelde ins Finale der Playoffs ein. Am Ende der Partie hieß es 57:52 für die Osnabrückerinnen.

“Earth Hour” auch in Quakenbrück

Erstmals hat mit Quakenbrück neben Osnabrück eine weitere Stadt aus der Region an der Earth Hour teilgenommen. Für eine Stunde wurden dafür am Samstagabend am Rathaus Quakenbrück und bei einem Teil der benachbarten Straßenbeleuchtung die Lichter ausgestellt. Die Idee dazu hatte die Initiative Quakenbrück, hinter der die Werbegemeinschaft der Innenstadt steht. Für sie sei es durchaus denkbar, dass Quakenbrück auch im kommenden Jahr wieder bei der Earth Hour mitmacht, die es weltweit seit 2007 gibt. Osnabrück hat in diesem Jahr zum achten Mal mitgemacht.

Basketball-Teams der Region erfolgreich

Die Girolive Panthers Osnabrück haben gegen Bergisch Gladbach gewonnen. In der 2. Bundesliga Nord der Frauen hieß es am Ende 89:70. Die Panthers gehen damit als Spitzenreiter in die Playoffs. Auch für die Artland Dragons lief es gut. Die Quakenbrücker gewannen in den Playoffs der 2. Basketball Bundesliga Pro B gegen die Bayer Giants Leverkusen mit 95:71.

Artland Dragons spielen ab März im Aufstieg

Die Artland Dragons Quakenbrück haben sich für die Playoffs in der 2. Bundesliga Pro B qualifiziert. Am vergangenen Samstag gewannen die Quakenbrücker zu Hause gegen  ETB Essen mit 74:66. Für Dragons-Trainer Florian Hartenstein war das Spiel ein Wechselbad der Gefühle

      Florian Hartenstein nach Essen

Durch den Sieg festigen die Artland Dragons Platz in der Tabelle und spielen damit ab März um den Aufstieg.

Erfolgreich waren auch die Girolive Panthers Osnabrück. Der Tabellenführer der 2. Basketball Bundesliga Nord der Frauen gewann gegen Rotenburg mit 59:54. Eine Niederlage gab es dagegen für die OTB Titans Osnabrück, sie verloren in Neuss mit 54:67.

FDP-Politikerin aus Quakenbrück verurteilt

Eine FDP-Politikerin aus Quakenbrück wurde wegen Wahlfälschung zu 8 Monaten auf Bewährung verurteilt. Laut dem Amtsgericht Osnabrück hat die Politikerin im September 2016 bei den Kommunalwahlen in Quakenbrück die Wahl gefälscht. Neben der Bewährungsstrafe muss sie außerdem 4000 Euro Strafe zahlen. Ihre Mandate im Stadtrat und Samtgemeinderat muss sie aufgeben.

Klage wegen Wahlfälschung in Quakenbrück zugelassen

Mehrere Personen aus Quakenbrück werden wegen Wahlfälschung angeklagt. Das Landgericht Osnabrück hat ein entsprechendes Verfahren zugelassen. Hintergrund sind die niedersächsischen Kommunalwahlen in Quakenbrück aus 2016. Die Angeklagten sollen die Briefwahl manipuliert haben, um ein besseres Ergebnis für die Partei „Die Linke“ zu erreichen. Neben Wahlfälschung wird ihnen auch Urkundenfälschung und Verleitung zur Abgabe einer falschen Eidesaussage vorgeworfen. Die Verhandlung beginnt voraussichtlich im März.

Auszeichnung für Quakenbrücker Hasetalschule

Die Quakenbrücker Hasetalschule wurde mit dem „Schule auf Kurs“ Zertifikat ausgezeichnet. Die Arbeitsvermittlung MaßArbeit verleiht die Auszeichnung für besonderes Engagement gegen Schulverweigerung. In einer Mitteilung heißt es, an der Schule gebe es ein Expertenteam zum Thema Schulverweigerung, eine ausgeprägte Willkommenskultur, intensives soziales Lernen und einen strukturierten, transparenten Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen. Deshalb habe man die Schule mit dem „Schule auf Kurs“ Zertifikat ausgezeichnet, so MaßArbeit-Vorstand Sabine Ostendorf.