Osnabrücker Beuys-Sammlung nach Münster – Stadt Osnabrück widerspricht Zeitungsbericht

Eine Sammlung mit Werken von Joseph Beuys eines Osnabrücker Sammlerehepaares geht nach Münster. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, gehen die 150 Werke an das LWL Museum für Kunst und Kultur und sollen dort von Ende November an für ein knappes Jahr gezeigt werden. Gesammelt hatte das Osnabrücker Ehepaar sie seit Anfang der 70er Jahre. In Osnabrück bestand laut des Zeitungberichtes kein Interesse daran. In einer Pressemitteilung widerspricht die Stadt Osnabrück dieser Darstellung. Hierzu stellt der für Kultur zuständige Verwaltungsvorstand Wolfgang Beckermann fest: “Das Sammlerpaar hatte nie die Absicht, seine Beuys-Sammlung dauerhaft der Stadt zu überlassen. Leider ist das so! Das haben wir selbstverständlich zu akzeptieren.”

 

Unfall durch betrunkene Radfahrerin

Eine betrunkene Radfahrerin hat in Osnabrück einen Unfall verursacht. Die Frau ist quer über eine Straße gefahren, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Auf der anderen Straßenseite kam ihr ein Auto entgegen, mit dem sie zusammenkrachte. Dabei wurde die Radfahrerin schwer verletzt. Die Autofahrerin bleibt unverletzt. Weil die Radfahrerin offenbar betrunken war, hat die Polizei ihr eine Blutprobe entnommen.

Aktionstag gegen Polizeigesetz in Osnabrück

Gegner des niedersächsischen Polizeigesetzes haben am Samstag in der Osnabrücker Innenstadt über das neue Gesetz informiert. Bei einem Aktionstag des Bündnisses NoNOPG taten das u.a. Vertreter von Parteijugendorganisationen, aber auch organsisierte Fußballfans. Sie kritisieren das Polizeigesetz und sagen, es bringe es massive Eingriffe in die Grundrechte mit sich. Am kommenden Freitag (24.08.) gibt es eine Demonstration gegen das Polizeigesetz am Osnabrücker Hauptbahnhof.

Artland Dragons siegen im Testspiel

Die Artland Dragons Quakenbrück haben den ersten Test in der Vorbereitung auf die ProA-Saison gewonnen. Der Zweitligist besiegte den Regionalligisten BBG Herford mit 111:72. In den kommenden Wochen folgen noch sechs weitere Testspiele, auch gegen die Bundesligisten Bremerhaven und Vechta. Das Spiel am 6.September gegen Vechta ist der erste öffentliche Test. In die ProA- Saison starten die Quakenbrücker am 22.September gegen die Karlsruhe Lions.

Schuppen abgebrannt – Tiere umgekommen

(PM) In der Goldkampstraße (Widukindland) in Osnabrück ist ein Kleintierschuppen abgebrannt, wobei mehrere Tiere starben. Ein Mann hatte in seinem Kleingarten Unkraut abgeflammt, dabei war der Schuppen, in dem die Tiere gehalten wurden, in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bekommen; Personen wurden nicht verletzt, allerdings wurde die Gartenhütte auf dem benachbarten Grundstück durch das Feuer beschädigt. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 5000 Euro geschätzt.

Einbrecher verursachen Wasserschaden in Grundschule Eicken-Bruche

(PM) Unbekannte Täter sind zwischen Freitagnachmittag und Samstagmittag (17./18.8.) in die Kellerräume der Grundschule in Eicken-Bruche (Melle) und drehten dort einen Wasserhahn auf, so dass die Kellerräume mit Wasser vollliefen. Bei Eintreffen der Feuerwehr am Samstagnachmittag stand das Wasser bereits 92 cm hoch. Es ist von einem erheblichen Sachschaden auszugehen, denn neben der Heizungsanlage befanden sich auch diverse elektronische Geräte in dem Keller. Die Polizei Melle bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Grundschule aufgehalten haben.

Auto kracht vor Polizeidienststelle in Betonkübel

(PM) Zwei Betonkübel, die vor der Zufahrt zum Dienstgebäude der Polizei Melle aufgestellt waren, wurden von einem 23-jährigen Mann mit seinem Auto umgefahren, mitgeschleift und komplett zerstört. Der junge Mann war auf der Gesmolder Straße in Richtung Neuenkirchener Straße unterwegs und bog mit hoher Geschwindigkeit in den Schürenkamp ab. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit den beiden Betonkübeln, die vor der Zufahrt zum Dienstgebäude aufgestellt waren. Die Kübel wurden einige Meter mitgeschleift und komplett zerstört. Auch am Auto hoher Sachschaden. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Stadtwerke Osnabrück müssen Millionen in Kläranlage investieren

Die Stadtwerke Osnabrück müssen ihre Kläranlage im Stadtteil Eversburg umrüsten. Die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet von 24 Millionen Euro Investitionskosten, die dafür nötig seien. Hintergrund ist eine neue bundesweite Klärschlammverordnung, die ab 2029 in Kraft tritt. Die Verordnung sieht vor, dass Klärschlamm verbrannt werden soll, um Phosphor daraus zu gewinnen. Bislang wurde der Klärschlamm aus der Anlage Eversburg auf landwirtschaftlichen Flächen entsorgt.

Haus in Riemsloh nach Brand unbewohnbar

In Melle-Riemsloh ist am Wochenende der Dachstuhl eines Hauses ausgebrannt. Verletzte gab es nicht, der Schaden beträgt geschätzte 120.000 Euro. Ein Mieter hatte den Brand in dem Mehrfamilienhaus bemerkt. Nachdem er zuerst selbst erfolglos versuchte, das Feuer zu löschen, bekam die Feuerwehr es schließlich unter Kontrolle, konnte den Dachstuhl aber nicht mehr retten. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar und einsturzgefährdet. Die Mieter wurden anderweitig untergebracht.